Berichte von der Fahrtenwoche 2021: Teil 2

 Moin Moin! - Studienfahrt der Q2 nach Emden

dummy

18.08.2021 - Vollversammlung der Q2 in der Aula zum Schuljahresbeginn. Hier haben wir erfahren, dass unsere Studienfahrt nach Dublin, Irland aufgrund der Coronasituation abgesagt werden muss. Nicht nur die Lehrer blickten in traurige Gesichter, sondern auch andersherum. Eine weniger gute Stimmung verbreitete sich, obwohl die Lehrer versprachen dafür zu sorgen ein alternatives Reiseziel zu finden.

Jedoch stand nach einer Webex Konfernz und ein paar weiteren Tagen fest: Die diesjährige Studienfahrt der Englisch LKs des Gymnasiums St. Michael geht nach Ostfriesland, genauer gesagt nach Emden an die Nordseeküste. Das Organisationsteam hat in sehr kurzer Zeit für uns diese Alternative organisieren können, sodass wir wie alle anderen Abiturient/innen auch an einer Studienfahrt teilnehmen konnten.

Nach der ersten Klausurenphase des Schuljahres hat sich unsere Reisegruppe von 43 Mädels und Jungs mit Frau Renken, Frau Schmidt und Herrn Leimann am Sonntag, den 03.10.2021 um 11.00 Uhr auf den Weg nach Emden gemacht.

Nach ca. 4 Stunden Fahrt und einer Pause bei McDonalds sind wir in der DJH Jugendherberge Emden im Nieselregen angekommen und konnten uns in unseren Zimmern einleben. 

Um 18.00 Uhr gab es in der Jugendherberge Abendessen. Im Anschluss sind wir in die Bar Café Einstein gegangen und haben unter der Aufsicht der Lehrer ein Getränk, unserem Alter entsprechend ;) , getrunken und den Abend in Gesellschaft und beim Dart spielen ausklingen lassen.

Weiterlesen ...

Berichte von der Fahrtenwoche 2021: Teil 1

Grüß Gott! - Studienfahrt der Q2 nach Wien

dummy

Am Sonntag, den 03.10.2021 hatte das lange Warten endlich ein Ende. Gegen 6:00 Uhr in der Früh ist unsere Wien-Reisegruppe mit dem Reisebus in die österreichische Hauptstadt aufgebrochen.

Da Frau Vockel an diesem Tag Geburtstag hatte, haben wir gemeinsam im Bus mit Kuchen und Süßigkeiten gefeiert. Nach einer sehr lustigen, aber auch wirklich langen Fahrt, sind wir um ca. 18:30 Uhr im Hostel eingetroffen und durften erstmal ganz gespannt unser Zuhause für die nächsten 5 Tage begutachten. Am späten Abend hatte unsere Reisegruppe außerdem noch Freizeit, um die schöne Wiener Umgebung zu erkunden und noch eine Kleinigkeit zu Abend zu essen. Da die 14-stündige Fahrt aber sehr anstrengend war, war gegen 22:30 Uhr auch schon Nachtruhe, um sich für den nächsten Tag zu stärken.

Am Montag, den 04.10.2021 begann der Tag mit einem ausgiebigen Frühstück. Sehr erfreut waren alle Schüler/innen und auch die Lehrer über die eigene Pancake Maschine im Hostel. Im Anschluss daran, erlebten wir eine spannende, zweistündige Stadtrundfahrt durch die Innenstadt Wiens. Bevor es dann für eine der beiden Gruppen in das Haus der Musik ging, hatten wir wieder die Möglichkeit in der Innenstadt etwas zu essen und zu shoppen. Die andere Gruppe hatte den ganzen Nachmittag zur freien Verfügung. Gegen Abend suchten sich alle ein gemütliches Plätzchen in einem Restaurant, um den Abend mit leckeren Getränken ausklingen zu lassen.

Am Dienstag, den 05.10., begann der Tag mit einer Schifffahrt auf der Donau. Das Wetter hätte nicht besser sein können, sodass wir alle mit Sonnenbrille und im Tshirt den Charme der Wiener Donau genießen konnten. Am Nachmittag hatten wir eine Führung hinter die Kulissen des Wiener Burgtheaters. Diese kulturellen Eindrücke waren sehr beeindruckend! Am Abend hatten alle wieder freie Zeit mit ihren Freundinnen und Freunden in der Wiener Innenstadt.

 

Weiterlesen ...

Gruß des Schulleiters zum Ferienbeginn und aktuelle SchulMail

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

dieser herzliche Gruß kurz vor Beginn Ferien erreicht unsere Reisegruppen noch unterwegs. Dem Vernehmen nach verlaufen alle Fahrten bisher sehr erfolg- und erlebnisreich. Größere Probleme sind zum Glück ausgeblieben. Die großen Erwartungen nach der langen Zeit des Entbehrens gemeinsamer Aktivitäten ‚unterwegs‘ scheinen sich zu erfüllen, die bisweilen ebenso ausgeprägten Befürchtungen sich nicht zu bestätigen. Gott sei Dank! Hoffen wir noch einmal, dass alle Reisegruppen nun auch gesund nach Paderborn zurückkehren! Selbstverständlich wende ich mich allerdings gleichermaßen an die Daheimgebliebenen.

Meinen Gruß verbinde ich wieder einmal mit dem Ausdruck meiner Freude darüber, dass unsere Schule gut durch die immer noch pandemiegeprägten letzten Wochen gekommen ist und fast alle Schülerinnen und Schüler (alle Lerngruppen ohnehin) ohne Abstriche im Präsenzunterricht lernen konnten. Nun deuten sich für den Schulbetrieb nach den Herbstferien weitere Lockerungen an, was die Maskenpflicht betrifft. Diese und weitere Informationen sind der nachstehenden aktuellen Schulmail des Staatssekretärs zu entnehmen, um deren Kenntnisnahme ich höflich bitte. Die für unsere Schule bzw. Schulform meiner Einschätzung nach relevanten Informationen sind in gelber Farbe hervorgehoben.

Ihnen, Euch und allen Familien wünsche ich erholsame und angenehme Herbstferien. Wiederbeginn des Unterrichts ist am Montag, den 25. Oktober 2021 um 7:45 Uhr.

Freundliche Grüße

Claudius Hildmann

 

Dateigröße: 85.32 Kb
Downloads: 44

 

Dateigröße: 326.00 Kb
Downloads: 5

 

 

 (08/10/2021)

Die Feier des Patronats St. Michael in den 6. Klassen

 

dummy
„Lasst uns einander Engel sein, so ist keiner mehr allein. Du wirst Engel sein für mich, und ich werd´ Engel sein für dich. Ein Engel für uns alle, das ist der Heilige Michael, er macht als Fürst des Lichtes das Leben warm und hell.“

Mit diesen Worten begannen auch in diesem Jahr zum Fest ihres Schutzpatrons am 29. September die traditionellen „Engelprojekte“ der 6. Klassen der Schulen St. Michael.

In ihrem 2. Jahr an der Realschule und dem Gymnasium wird so den Schülerinnen und Schülern dieser große Erzengel eindrucksvoll nahegebracht. 

Bereits im Vorfeld konnten sie wählen, welchen besonderen Engel eine jede und ein jeder von ihnen gestalten möchte, damit er sie durch ihre Schulzeit an St. Michael begleitet. 

Organisiert und durchgeführt wurde das gesamte Projekt wieder von der Schulseelsorge, die dabei von der Übermittagsbetreuung und der Schulsozialarbeit, sowie den Klassenleitungen kräftig unterstützt worden ist.

So kam jede Klasse einmal in der Glashalle zusammen, um in guter Gemeinschaft einen Engel zu malen, zu töpfern, auszusägen, auf eine Kerze zu gestalten oder in einem Brief anzuschreiben.

Mit großer Freude machten sich alle ans Werk, und jeder Engel, der dabei entstand, ist ein kleines Kunstwerk für sich. 

Weiterlesen ...

Texte zur Corona-Pandemie aus unserem Wettbewerb Schriftwelten (2021)

Gelungene Beispiele aus der Unterstufe, der Mittelstufe und der Oberstufe.

Literatur erweitert unsere Wirklichkeit. Sie ist ein Medium, um der Realität neue, überraschende und klärende Aspekte abzugewinnen.

Jedes Jahr lädt der große Schreibwettbewerb Schriftwelten unseres Gymnasiums dazu ein, diese Dimension literarischer Texte neu auszuprobieren.

Im Folgenden dokumentieren wir besonders gelungene Texte aus dem Schreibwettbewerb des letzten Schuljahres, die thematisch einen engen Bezug zur allgegenwärtigen Corona-Pandemie besaßen.

Dr. Andreas Kolle

 

Aktuelle Texte aus dem Frühjahr 2021 von Nele Kepplin 6b (jetzt 7b), Philipp Heimann 8d (jetzt 9d), Lilly Neuhaus 9c (jetzt EF), Hannah Kraft (Q1, jetzt Q2), Amrei Jahn (Q1, jetzt Q2):

Weiterlesen ...

Abi 2021- Erinnerungen an den ersten gemischten Abiturjahrgang

 

dummy

Am 26.06.2021 war es soweit. Der erste gemischte Jahrgang bekam seine Abiturzeugnisse überreicht. Unter dem Motto „Westminster Abi - Der Adel dankt ab“ hielten 114 Abiturienten und Abiturientinnen voller Stolz - und das vollkommen zurecht - ihr Reifezeugnis in den Händen, als sie im Anschluss an die Feier im Schlossgarten Schloss Neuhaus goldene Ballons mit den besten Wünschen für die Zukunft, welche ihnen von den Schülerinnen und Schülern der Q1 überreicht worden waren, gen Himmel steigen ließen.

Soweit der offizielle Bericht. In der Schule bleiben jedoch noch mehr Erinnerungen und Gedanken an die Einzelnen: Drei Jahre voller größerer und kleinerer Anliegen, von Fragen zu Fehlstundennachweisen bis hin zu existenziellen Nöten… spätestens die uns alle in Mitleidenschaft ziehende Corona-Krise hat offenbart, dass Lernen für´s Abi zwar den zeitbezogenen Hauptaspekt des  Lebens in der Oberstufe einnimmt, aber bei weitem nicht den wichtigsten. Viel bedeutender ist ein respektvolles Miteinander, eine offene Kommunikation, das gegenseitige Wertschätzen und die Schule als gemeinsamer Lebensraum aller Beteiligten (der leider viel zu lange auf digitale Interaktionen beschränkt war). 

Weiterlesen ...

erzbistum neu 2019 realschule neu Grundschule St. Michael kloster neu LOGO Foerderverein St Michael Paderborn 108 LOGO VeSch St Michael Paderborn 108 Talent
dommusik neu mädchenkantorei neu bdkj neu museum neu liborianum neu tsc neu Bernhardinum
fhdw neu youtube neu DKMS neu 2017 mensa neu ionet neu  schule zukunft neu arbeitsagentur

Impressum

Datenschutzerklärung