„Lass es wachsen!“ – Dem Leitspruch der Gründerin verpflichtet

Erster Elternabend der „Neuen an Bord St. Michael“  

Keine Angst 2018

Schulseelsorgerin Bettina Schmidt (r.) und Erprobungsstufen-leiterin Ruth Pelizäus-Hermes begrüßen die Eltern der kommenden FünftklässlerInnen

„Mein Sohn heißt Frederik. Er wird ab dem Sommer die Realschule St. Michael besuchen und kann es kaum erwarten!“ – „Julia ist der Name unserer Tochter, die schon ganz aufgeregt ist, weil sie im neuen Schuljahr mit ihrer Freundin zum Michaelsgymnasium wechseln wird.“ 

Gut und gerne 50 Mütter und Väter der neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler des Schuljahres 2018/2019 nahmen am Dienstagabend vor den Osterferien in großer Runde zum ersten Elternabend an der neuen Schule ihres Kindes Platz!

Die aufregende Anspannung de Anmeldung konnte schon vor Wochen mit dem Aufnahmebrief gegen freudige Gewissheit eingetauscht werden und jetzt galt es, sich voller Neugier auf alles Neue einstimmen zu lassen.

„Keine Angst vor dem Schulwechsel!“ - Das Motto dieses Abends, zu dem die Schulseelsorgerin Frau Schmidt direkt in Verbindung mit der Aufnahme Anfang Februar eingeladen hat, ist deshalb für den ersten Elternabend sehr treffend gewählt:

 

 

„Wird mein Kind den Übergang ohne Probleme schaffen?“ „Wie wird es sich angesichts der Fülle an Neuem orientieren können?“- Aber auch ganz konkrete Fragen wurden in der von Anfang an sehr vertrauten Runde gestellt:„Welches ist die Bushaltestelle, die mein Sohn als Fahrschüler nehmen muss?“ „Ist ein generelles Handy-Verbot auf der ersten Klassenfahrt im Herbst sinnvoll oder nicht?“ usw.

Was Erziehungspartnerschaft als wichtige Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule im gemeinsamen Interesse am Weiterkommen und Erfolg des Kindes zu leisten vermag, wurde hier bereits erfahrbar. 

Während Frau Schmidt die Schulseelsorge als Wegbegleitung durch das Schuljahr und die gesamte Schulzeit im Rückgriff auf die Leitbilder der Schulen St. Michael, die Ordensgründer Pierre Fourier und Alix le Clerc, an konkreten Beispielen erfahrbar machte, erläuterte die Erprobungsstufenkoordinatorin Frau Pelizäus-Hermes wichtige Prinzipien, an denen sich die Gestaltung des Übergangs an die weiterführende Schule orientiert.

Eine gute Gemeinschaft zu bilden und ein gesundes Selbstbewusstsein zu stärken, sollen von Anfang an als Rahmenbedingungen erfolgreiches Lernen ermöglichen, wobei die Förderung und Forderung sozialer und christlicher Kompetenzen an den Privatschulen von profilgebender Bedeutung sind!

Eine Schulzeit, die sich in diesem Geist dem zentralen Leitspruch der Gründerin Alix le Clerc „Fais le grandir“ - „Lass es wachsen“ – verpflichtet fühlt, will mit Blick auf die Einzigartigkeit eines jeden Kindes dem Lernen in einer möglichst angstfreien Atmosphäre Zeit geben! 

Dass Frau Schmidt für die Vorbereitung des Familiengottesdienstes am ersten Sonntag des neuen Schuljahres 2018/2019, am 2.September, sofort eine engagierte Gruppe Freiwilliger fand, kann seitens der Gastgeberin zweifelsohne als positives Zeichen gewertet werden, dem Thema des ersten Elternabends an St. Michael voll und ganz entsprochen zu haben!

Text/Foto: R. Pelizäus-Hermes