Lesung mit Judith Hermann am 27. September, 19.00 Uhr

Die bekannte Schriftstellerin Judith Hermann zu Besuch an St. Michael

hermann judith

 Foto: faz.net

Am Donnerstagabend, dem 27. September, eröffnet sich in der Aula unseres Gym­nasiums die Gelegenheit zu einer seltenen und außergewöhnlichen Be­geg­nung: Die renommierte Schriftstellerin Judith Hermann stellt Leseproben aus ihren Erzählbänden Sommerhaus, später (1998) und Lettipark (2016) vor. Sehr wahr­scheinlich kennen Schülerinnen unserer Oberstufe die Autorin schon aus der eigenen Lese­erfahrung des aktuellen Deutschunterrichts, da die Titel­erzählung aus Sommer­haus, später zum Pflichtkanon für Grundkurse in diesem Ab­iturjahrgang und wohl auch zum Prüfungsrepertoire der nächsten Jahre gehört.
Judith Hermanns Debütband Sommerhaus, später ist national wie international überaus erfolgreich gewesen, was sich bis heute an der Zahl von über 600.000 verkauften Exemplaren zeigt. Die Titelgeschichte ist für anspruchsvolles Er­zählen charakteristisch; die Autorin liefert ihren Leserinnen und Lesern keine fertigen Interpretationen an die Hand, sondern die Erzählung illustriert und pointiert die Zerbrechlichkeit von Lebensläufen, Begegnungen, Entscheidungen vielmehr in der genauen Nachzeichnung konkreter Wirklichkeit und beziehungs­reicher Vorgänge.
Judith Hermann liest öffentlich nur bei wenigen Gelegenheiten. Deshalb ist es umso schöner, gerade vor dem Hintergrund des aktuellen Abitur-Kanons, dass sie sich mit einer Lesung in unserer Aula einverstanden erklärt hat. Vor allem ältere Schülerinnen und Schüler sollten sich die Chance zur Vertiefung ihrer bis­herigen Literaturkenntnisse und zur persönlichen Begegnung mit der Schrift­stellerin nicht entgehen lassen.
Im Anschluss an die Lesung beantwortet die Autorin Fragen und signiert Bücher. Die Buchhandlung Linnemann organisiert einen Büchertisch.

Die Ver­an­staltung beginnt um 19. 00 Uhr.

Der Eintrittspreis beträgt €5.

Text: Dr. A. Kolle