Eine große Vielfalt von Lehrer/innen – an Persönlichkeiten und Fächern - wird in den Ruhestand verabschiedet

Verabschiedungen Sommer 2019 11

Die bald "Ehemaligen": Henny Hanses und Gabi Meinerz,
 

In einer kurzweiligen Feierstunde verabschiedete das Lehrerkollegium vom Gymnasium St. Michael sieben geschätzte Kolleginnen und Kollegen zum Ende des zweiten Schulhalbjahres 2018/19 in den Ruhestand.

Schulleiter Claudius Hildmann kam dem Wunsch der baldigen Pensionäre nach, sie nicht einzeln namentlich hervorzuheben. So bediente er sich in seiner Laudatio stattdessen einer Analogie zum Märchen „Das tapfere Schneiderlein“ von den Gebrüdern Grimm und verwies auf die Besonderheit, dass "7 auf einen Streich" verabschiedet würden.

Zunächst jedoch bedankte er sich bei den fortan der Gruppe der Ehemaligen Angehörenden dafür, dass sie ihre Kraft, Leistungsfähigkeit, ihr Herzblut und einen nicht unerheblichen Teil ihres Lebens für das Gymnasium St. Michael und seine Schulgemeinschaft eingesetzt hätten.

Wie im Märchen hätte diese zu bewältigende Aufgabe auch eine Herausforderung bedeutet, nicht den Kampf mit Einhörnern, Wildschweinen und anderen Gefahren, sondern den „täglichen Nahkampf mit Kindern und jungen Erwachsenen“, der auch nicht immer einfach zu bewältigen sei.

Da im Märchen den siegreichen Helden am Ende eine Belohnung in Form eines Königreiches, eines Prinzen oder einer schönen Königstochter winke, wünschte der Schulleiter des Gymnasiums den nun angehenden Ehemaligen eine ebenfalls (be)lohnende Zeit mit Gottes Segen, Gesundheit und Glück in einer Zukunft, die ihnen zur freien Gestaltung nun offen stehe.

Verabschiedungen Sommer 2019 12Maria Marx,

Verabschiedungen Sommer 2019 22

 Thomas Höcker,

Verabschiedungen Sommer 2019 23

 Hubertus Backhaus,

Verabschiedungen Sommer 2019 29

 Wilfried Fastlabend

Verabschiedungen Sommer 2019 26

... und Thomas Tuchen werden gemäß dem Motto "old's cool" in den Ruhestand verabschiedet.
 

Der Lehrerrat schloss sich den guten Wünschen an und Angelika Friede und Jutta Burdinski betonten, dass die sieben lieben Kolleginnen und Kollegen in der Schulgemeinschaft fehlen würden, da sie als „ein Geschenk des Himmels“ ein Stück der Schulgeschichte von St.Michael wären und ihre Spuren hinterließen.

Doch bevor die Stimmung all zu wehmütig werden konnte, wurde von Verena Welling das selbst verfasste Märchen der „7 Zwerge vom Michaelsberg“ vorgetragen, in welchem die Anwesenden eine Rolle spielten:

"Es war ein lauwarmer Fastlabend, als die sieben Zwerge – nach einem langen Arbeitstag im Bergwerk – in ihrem malerischen Backhaus am Michaelsberg ankamen.
Während Henny und Hans es sich gleich gemütlich machten, betrachteten die anderen neugierig ihre Ausbeute. "Maria, marxst (=magst) du mir bitte mal meinen Klumpen dort drüben geben, den da im Tuch?", entfuhr es Thomas, während er ungeduldig auf seinem Höckerchen hin- und herrutschte. "Von wegen deiner!", warf Gabi sofort ein. "Das ist mein Erz!" Maria hingegen widersprach: "Thomas hat Recht, den hub er...“ „Tu‘s nicht", unterbrach sie Gabi, als Thomas nach dem Stein greifen wollte. "Alles gut, behalt ihn ruhig, liebe Gabi.", beruhigte sie Thomas. "Ich wil(l) Fried mit dir halten."
Und so lebten sie noch lange glücklich und zufrieden, obwohl sie eines nicht ganz so fernen Tages gemeinsam den Michaelsberg verließen..."

Der Tradition gemäß erhielten sie vom Lehrerrat außerdem eine Einladung auf Lebenszeit zum traditionellen Kollegengrillen vor den Sommerferien.

In ihrer kurzen Ansprache dankten die Elternvertreterinnen Frau Dudziak und Frau Kreye den sieben Lehrer/innen für die insgesamt 233 Lehrerjahre und bescheinigten ihnen, dass sie alles richtig gemacht hätten, da viele ehemalige Michaelsschülerinnen ihre Töchter und Söhne ebenfalls an St. Michael angemeldet hätten, aufgrund der so guten Erfahrungen mit ihrer Schule und ihrem Lehrpersonal. Für die Zukunft wünschten sie ihnen noch viele spannende und ereignisreiche Jahre.

Abschließend überreichten die einzelnen Fachschaften den sieben Kolleginnen und Kollegen noch Abschiedsgeschenke und bedankten sich für die schöne gemeinsame Zeit mit den besten Wünschen.

Viele ehemalige Kolleginnen und Kollegen wie Frau Mehlich, Herr Freise, Herr Lappe, Frau Bisping, Herr Möller etc. waren ebenfalls zu den Verabschiedungsfeierlichkeiten erschienen, um die „neuen Ehemaligen“ in ihrem Kreis herzlich willkommen zu heißen. Dies wurde wunderbar illustriert durch den Spruch auf dem T-Shirt von Herrn Lappe, auf dem „old's cool“ stand. Dies lässt sich als „Altsein ist toll“ oder „(Person der) alte(n) Schule“ interpretieren und verkörpert die Hoffnung, dass mit der Pensionierung das glückselige, erfüllende Leben noch nicht vorbei ist.

Die Schulgemeinschaft St. Michael wünscht ihnen allen einen erfüllenden Ruhestand mit Gottes Segen, Gesundheit, (Un-)ruhe und Zufriedenheit und freut sich auf ein baldiges Wiedersehen bei ausgewählten schulischen und nichtschulischen Veranstaltungen!

 

Weitere Fotos finden sich in der Galerie.

 

Text: V. Renken

Fotos: A. Kaluza, V. Renken, M. Rüther

 

 

Erzbistum Paderborn realschule neu Grundschule St. Michael kloster neu LOGO Foerderverein St Michael Paderborn 108 LOGO VeSch St Michael Paderborn 108 Talent
dommusik neu mädchenkantorei neu bdkj neu museum neu liborianum neu tsc neu Bernhardinum
fhdw neu youtube neu DKMS neu 2017 mensa neu ionet neu  schule zukunft neu arbeitsagentur

Impressum

Datenschutzerklärung