Portrts mit Kurs

„Denk-mal!“ – unter den Augen von Hypatia, Kant und Hannah Arendt

Im Philosophie-Raum A 310 wird die Einladung zum Selber-Denken nicht nur vom Porträt des Königsberger Aufklärers Immanuel Kant (1724-1804) verstärkt, sondern mit Beginn des neuen Jahres rahmen sein Konterfei die Porträts der zwei großen Philosophinnen Hypatia und Hannah Arendt.

Die Materialkosten für das gestalterische Projekt finanzierten die Schülerinnen und Schüler des Q1- Kurses am Tag der Philosophie durch den Verkauf von Kuchen, den sie ideenreich mit gedruckten Denkanstößen spickten, um so etwas für Körper und Geist zu bieten!

„Denn wir vermögen nur das, was wir mögen.“ (Martin Heidegger)

Kuchenverkauf

Die hochgebildete und einflussreiche Philosophin Hypatia (370-415) lebte und lehrte in Alexandria und hielt dort als erste Frau Vorlesungen in Astronomie, Mathematik, Mechanik und Philosophie. Sie wurde im Zusammenhang mit politischen Unruhen von christlichen Fanatikern ermordet.

Hannah Arendt (1906-1975) emigirierte als Jüdin nach Frankreich, und später nach Amerika, wo sie in Princeton eine Professur für Politik innehatte. Sie befasste sich vor allem mit der Erforschung totalitärer Systeme und politisch-philosophischen Grundsatzfragen. Zu ihren berühmtesten Werken zählen „Vita activa oder Vom tätigen Leben“ und „Eichmann in Jerusalem“ (1963).

Unter den ermunternden Blicken dieses „Dreigestirns“ setzen sich nunmehr die Philosophie-Kurse von St. Michael mit den bedeutenden Fragen des Faches auseinander.

 

Text / Fotos: R. Pelizäus-Hermes

erzbistum neu 2019 realschule neu Grundschule St. Michael kloster neu LOGO Foerderverein St Michael Paderborn 108 LOGO VeSch St Michael Paderborn 108 Talent
dommusik neu mädchenkantorei neu bdkj neu museum neu liborianum neu tsc neu Bernhardinum
fhdw neu youtube neu DKMS neu 2017 mensa neu ionet neu  schule zukunft neu arbeitsagentur

Impressum

Datenschutzerklärung