Einkehrtage Meschede (Jahrgang 8) 

dummy

In der diesjährigen Fahrtenwoche konnte auch die Abtei Königsmünster in Meschede, zur Freude aller Beteiligten, wieder besucht werden. Zu den Besinnungstagen verweilten die Schülerinnen und Schüler des Jg. 8 im Kloster der Benediktinerkongregation von St. Ottilien.

In der Oase in Meschede haben die Teamerinnen und Teamer, unter der Leitung von Bruder Benedikt, das Programm mit denjeweiligen Klassen – nach vorheriger Information und Themenbefragung in der Schule – in (Klein-)Gruppen gestaltet. 

Am 4. Oktober versammelten sich die Klassen 8bund 8d am Maspernplatz, um die rund einstündige Fahrt in das Sauerland antreten zu können. Vor Ort wurde die Reisegruppe mit den Hausregeln und der Zimmerverteilung, die es anschließend zu beziehen galt, vertraut gemacht.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen fanden sich die beiden Klassen in ihren Gruppenräumen ein. Die Gespräche in den Gruppensitzungen berücksichtigten die Werteorientierung der Jugendlichen, die – in Absprache mit den Lernenden – vornehmlich um folgende Themenschwerpunkte kreisten:

 

• Wer bin ich?
 
• Gemeinschaft leben
 
• selbstbewusst-, stark und sicher sein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach den intensiven und kräftezehrenden Gesprächsrunden fanden sich die Schülerinnen und Schüler, mit ihrer Klassenlehrerin und ihrem Klassenlehrer, zum Abendessen im Speisesaal ein. Das Programm des ersten Tages wurde durch einen Impuls im Meditationsraum gemeinsam beendet.Die verbleibende Freizeit war von vielfältigen Begegnungen, wahlweise durch Gespräche oder im Spiel, bestimmt.

Am Dienstag wurde der Tag erneut durch einen Impuls im Meditationsraum begonnen, ehe sich die Schülerinnen und Schüler am reichhaltigen Frühstücksbuffet für den Tag stärken konnten. In den zwei Gruppensitzungen setzten die Mädchen und Jungen ihren intensiven Austausch fort, sodass die Gespräche bisweilen im Zuge der gemeinsamen Mahlzeiten ihre Fortsetzung fanden. Das Abendprogramm wurde durch einen Besuch der örtlichen Krypta abgerundet.

Am Mittwoch wurde die Reisegruppe von ihren Parallelklassen (8a, 8c) und den begleitenden Lehrpersonen abgelöst. Nach einem Morgenimpuls und dem gemeinsamen Frühstück, wurden die Zimmer für die ankommendenMädchen geräumt. Nach der Abschlussreflexion führte uns das Reiseunternehmen zur Mittagszeit zielsicheran unseren Ausgangspunkt, den Maspernplatz, zurück.

Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums blicken freudig auf gewonnenen Erfahrungen in Meschede zurück. Den begleitenden Lehrerinnen und Lehrern wird dasMiteinander unserer Schülerschaft– im Besonderen durch die Leerstelle dieser Begegnungsmöglichkeiten in Zeiten von Corona – nachhaltig in Erinnerung bleiben.

 

Text: S. Hilleke

Foto: J. Baum

 

erzbistum neu 2019 realschule neu Grundschule St. Michael kloster neu LOGO Foerderverein St Michael Paderborn 108 LOGO VeSch St Michael Paderborn 108 Talent
dommusik neu mädchenkantorei neu bdkj neu museum neu liborianum neu tsc neu Bernhardinum
fhdw neu youtube neu DKMS neu 2017 mensa neu ionet neu  schule zukunft neu arbeitsagentur

Impressum

Datenschutzerklärung