Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

in diesem u. a. angesichts der Pandemiesituation, der so bestürzenden weltpolitischen Situation sowie der schweren Sturmschäden an unserem Schulgebäude insgesamt bestimmt nicht ‚normalen‘ Schuljahr 2021/22 erleben wir nun aber endlich nahezu wieder normale letzte Schulwochen und -tage:

Ein großartiges Sommerkonzert unserer Schulchöre, Orchester und Ensembles,

Theateraufführungen der Q1-Literaturkurse Frau Ritter-Osterfelds und Frau Lammersens sowie der Theater-AG Frau Gerlings,

die feierliche Entlassung unserer Abiturientia 2022,

die fabelhaften Vorträge unserer diesjährigen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler im Rahmen des FFP-Projekts,

der Kennenlernnachmittag unserer künftigen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler,

zahlreiche Wandertage, Fahrten und sogar zwei Domwallfahrten,

von Herrn Dr. Kolle, Frau Markussen und Herrn Beckmann sowie der SV koordinierte Aktionen unter dem traditionellen Motto „Das Beste kommt zum Schluss“

und zwei von unserer Schulpastoral vorbereitete große Gottesdienste für alle Schülerinnen und Schüler in der Abdinghofkirche

– möge all‘ das und so manches mehr nicht nur die Rückkehr der so geschätzten Rituale zum Ende eines Schuljahres sein, sondern gleichzeitig auch Wegweiser in ein neues Schuljahr 2022/23, in dem wir hoffentlich von pandemiebedingten Einschränkungen endlich ganz verschont bleiben!

Mit der Zeugnisausgabe am letzten Schultag gehen wir nun jedoch zunächst in die Sommerpause. Ihnen und Euch, der ganzen Schulgemeinde wünsche ich von Herzen eine erholsame, gewinnbringende und gesegnete Ferienzeit! All‘ jenen Schülerinnen und Schülern, die unsere Schule am Ende dieses Schuljahres aus unterschiedlichen Gründen verlassen, gilt mein Gruß und mein Erfolgswunsch für die nun neu eingeschlagenen Wege!

Mitgeteilt seien all‘ jenen, die Michaelsschülerinnen und -schüler bleiben, sowie deren Eltern auf diesem Wege noch einmal die Pädagogischen Tage und die beweglichen Ferientage des kommenden Schuljahres:

31.10.2022 (Reformationstag, Tag vor Allerheiligen): Pädagogischer Tag (Schülerinnen und Schüler erhalten Aufgaben zur selbständigen Bearbeitung)

16.02.2023 (Weiberfastnacht): Pädagogischer Tag (Schülerinnen und Schüler erhalten Aufgaben zur selbständigen Bearbeitung)

17.02.2023 (Freitag nach Weiberfastnacht): beweglicher Ferientag

20.02.2023 (Rosenmontag): beweglicher Ferientag

19.05.2023 (Freitag nach Christi Himmelfahrt): beweglicher Ferientag

- Der 9. Juni 2023, also der Freitag nach Fronleichnam, wird dementsprechend erneut ein regulärer Unterrichtstag sein.

 

Auch in diesem Jahr bringt der Schuljahreswechsel am Gymnasium St. Michael wieder den einen oder anderen Personalwechsel mit sich.

Besondere Erwähnung soll an dieser Stelle der Abschied unseres langjährigen, geschätzten Lehrers und Kollegen, Herrn Oberstudienrat i. E. Rolf Henn, finden. Herr Henn unterrichtete 35 Jahre lang die Fächer Mathematik und Physik an unserer Schule.

Nach einer Elternvertretung an der Hildegardisschule in Bingen wechselte Herr Henn im Jahr 1987 an das Gymnasium St. Michael. Da unsere Schule seinerzeit im Bereich der Physik „für eine Privatschule gut ausgestattet war“, fiel ihm der Wechsel nach Paderborn leicht, obwohl er „Aachener aus Überzeugung“ war und es im Herzen wahrscheinlich immer geblieben ist. Davon gab zumindest der nur scheinbar beiläufig, tatsächlich aber heiter-bewusst platzierte Hinweis auf die im Vergleich ausgeprägtere Schönheit des Aachener gegenüber dem Paderborner Dom einen mehr als subtilen Hinweis. Die Klärung dieser Frage mag an dieser Stelle einem individuellen Urteil überlassen bleiben …

Keine zwei Meinungen gibt es hingegen über ein schon angesprochenes besonderes schulisches Anliegen Herrn Henns: die Pflege der Sammlung des Faches Physik. Diese Aufgabe füllte Herr Henn über viele Jahre, ja Jahrzehnte mit größter Sorgfalt, Akribie und höchster fachlicher Kompetenz aus. Während der Umzugs- und Renovierungsphase des C-Gebäudes in den Jahren von 2019 bis 2021 entwickelte Herr Henn diese Sammlung in Kooperation mit den Mitgliedern der Fachschaft schließlich von einer vormals nahezu historischen zu einer nun topaktuellen und umfangreichen Ausstattung für ein modernes Gymnasium mit ambitionierten Ansprüchen in diesem Fachbereich weiter. Ein großes Verdienst Herrn Henns, der darüber hinaus Schülergruppen gerne und erfolgreich beim Wettbewerb „Jugend forscht“ begleitete! Nur mit der nicht sonderlich ausgeprägten Bereitschaft speziell der Jungengruppen, ihre Ergebnisse schließlich auch angemessen zu verschriftlichen, haderte Herr Henn mit einem zugekniffenen Auge ein wenig …

Geprägt war Herrn Henns Haltung stets von dem Wunsch, ja dem unweigerlichen Impetus des Helfens. Neben der im Alltag häufig vorgekommenen Situation der Schülerberatung, die ihm bei späteren Wiedersehen zu seiner verständlichen Freude des Öfteren ausgesprochen positive Rückmeldungen seiner „Ehemaligen“ einbrachte, erinnerte Herr Henn sich in sehr beeindruckender Weise an eine Begegnung, die sich während einer seiner Fahrten zur Schule auf einer der auf dem Weg liegenden Brücken ergeben hatte. Dabei war es ihm nämlich tatsächlich gelungen, einen des Lebens müde gewordenen Menschen nachhaltig auf andere Gedanken zu bringen!

So ist es kaum verwunderlich, dass Herr Henn sich bereits seit seinem 16. Lebensjahr bei den Maltesern engagiert und jetzt bereits konkrete Pläne für den Ruhestand entwickelt hat, die sich wiederum auf das Helfen und das Unterstützen in Not geratener Menschen beziehen. Umso beeindruckender erscheint dieser Plan angesichts dessen, dass Herrn Henn seinerseits selbst seit einigen Jahren mit recht ausgeprägten gesundheitlichen Einschränkungen zu leben lernen musste.

Die Schlussworte zu seinem Abschied formulierte der angehende Pensionär selbst: „Machen Sie sich um mich keine Sorgen! Ich habe viele schöne Jahre an dieser Schule gehabt. Nun werde ich keine Langeweile haben, sondern freue mich auf einen aktiven Ruhestand.“

Herrn Henn sei an dieser Stelle aufrichtig für sein jahrzehntelanges Wirken zum Wohl des Gymnasiums St. Michael gedankt!

 

Unser Dank zum Abschied gilt weiterhin neben Herrn Martin Steffens, der im zu Ende gehenden Schuljahr einen EF-Kurs im Fach Katholische Religionslehre unterrichtete, drei langjährigen Kolleginnen aus dem Bereich des nichtlehrenden Personals. Während Frau Niggemeyer die Buch-Bar, also die Lehrmittelbibliothek der Realschule und des Gymnasiums St. Michael, betreut hat, waren Frau Lex und Frau Hansmeier über viele Jahre in unserer Schulcafeteria tätig. Alle haben zum guten Geist in unserer Schule beigetragen, alle begleiten nun unsere guten Wünsche für ihre Zukunft!

Während sich Frau Stening, Frau Hunold und Frau Dr. Landes fortwährend oder aktuell in der ‚Familienzeit‘ befinden, hat Frau Lehmann ihre Tätigkeit inzwischen schon wieder aufgenommen.

Mit Frau Ellen Flüchter (M / Ph) begrüßen wir zum neuen Schuljahr herzlich eine neue Kollegin und wünschen ihr schon jetzt einen guten Start am Gymnasium St. Michael!

Apropos Start: Am Mittwoch, den 10. August 2022 beginnt zur gewohnten Stunde um 7:45 Uhr der Unterricht des neuen Schuljahres. 

Ich freue mich auf ein gesundes und glückliches Wiedersehen – aber ehrlich gesagt auch auf die Sommerferien!

Es grüßt Sie und Euch herzlich

Claudius Hildmann

 (23/06/2022)

erzbistum neu 2019 realschule neu Grundschule St. Michael kloster neu LOGO Foerderverein St Michael Paderborn 108 LOGO VeSch St Michael Paderborn 108 Talent
dommusik neu mädchenkantorei neu bdkj neu museum neu liborianum neu tsc neu Bernhardinum
fhdw neu youtube neu DKMS neu 2017 mensa neu ionet neu  schule zukunft neu arbeitsagentur

Impressum

Datenschutzerklärung