Keine Angst vor dem Schulwechsel - "Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne..."

Erster Elternabend an St. Michael - ein guter Start für die Eltern der neuen 5. Klassen 

Elternabend neue5er

"Keine Angst vor dem Schulwechsel" so die Einladung der Schulseelsorge zu einem Gesprächsabend, der schon zum vierten Mal für die Eltern der neuen 5. Klassen der Schulen St. Michael durchgeführt wurde. Es war schön zu erleben, dass fast 70 Mütter und Väter der zukünftigen Schülerinnen und Schüler beider Schulen an diesem Abend zusammengekommen waren. Gemeinsam mit den beiden Unterstufenkoordinatoren des Gymnasiums und der Realschule, Ruth Pelizäus-Hermes und Matthias Bergmann, führte Schulseelsorgerin Bettina Schmidt durch den Abend. Zum ersten Mal dabei war auch der neue Schulsozialarbeiter Robert Aspin. Aus den unterschiedlichen Blickwinkeln stellten alle vier ihre Arbeit vor und das wichtige Ziel, nämlich das Bemühen um jedes einzelne Kind. Dies kam auch dadurch zum Ausdruck, dass die Eltern die Namen ihrer Kinder am Anfang nannten und sich damit kurz vorstellten. Ebenso gab es einige Anregungen und Tipps, den Schulanfang in Ruhe und Gelassenheit anzugehen.  Vor allem ging es darum, den neuen Eltern Mut zu machen, dem Beginn ihrer Kinder auf der weiterführenden Schule vertrauensvoll entgegenzusehen, denn "Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne ...". 

Elternabend 2

Das Fundament der Schulen St. Michael, das die selige Alix le Clerk und der Heilige Pierre Fourier einst mit Grundsätzen wie "Bedenkt, alle Kinder sind verschieden",  "Entdecke und entfalte, was in dir steckt" und "Mache dein Herz weit für Gott und den Nächsten" legten, wird helfen und tragen. So bekamen die Eltern einen lebendigen Eindruck vom "Geist der Schule", der ihre Kinder durch das ganze Schulleben begleiten wird. Das gemeinsame Fazit des Abends "Wir freuen uns auf ihre Kinder und sie!" ist eine Einladung an die neuen Familien von St. Michael, sich in der Schulgemeinde willkommen und aufgehoben zu fühlen. Ein Satz aus dem gemeinsamen Schlussgebet der Eltern "Herr, segne unsere Kinder und lass sie von Tag zu Tag mehr lernen, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen" fasst noch einmal den Leitfaden dieses Abends zusammen. Schön, dass sich gleich einige Eltern fanden, die Familienmesse am 3.9. um 10 Uhr in der Aula der Schulen mit vorzubereiten. Das ist doch ein freudiger Anfang in St. Michael.

Bitte vormerken:

Do., 11.5., 19 Uhr: Der aktuelle Vortrag: "Das Lutherjahr - 500 Jahre Reformation" mit Prof. Dr. Burkhard Neumann vom Johann-Adam-Möhler-Institut für Ökumene
Di., 18.10., 19.30 Uhr: Kabarett "Hier stehe ich - ich kann auch anders" mit Kirchenkabarettistin Ulrike Böhmer

Text/ Fotos: Bettina Schmidt