St. Michael says "goodbye" to Thorsten Harnischmacher

StD i.E. Thorsten Harnischmacher verlässt nach 16,5 Jahren das Gymnasium St. Michael

Harnischmacher Cremer Verabschiedung Kopie

Elisabth Cremer verabschiedet Thorsten Harnischmacher, der das Gymnasium St. Michael verlässt und als Schulleiter an das Liebfrauengymnasium nach Büren wechselt.

In einer kurzweiligen Feierstunde im Rahmen der Konferenzen am Schuljahresende nahm das Kollegium Abschied von Thorsten Harnischmacher, der nach 16,5 Jahren die Schule verlässt, um Schulleiter am Liebfrauengymnasium in Büren zu werden.

Dass er nicht nur bei den Kollegen, sondern auch bei den Schülerinnen und Schülern ein überaus geschätzter und beliebter Lehrer war, zeigte sich am musikalischen Einsatz des Oberstufenchores, der es sich trotz zweistündiger Wartezeit nicht nehmen ließ, Herrn Harnischmacher zu Beginn der Feier ein Ständchen zu bringen. Unter Leitung von Frau Kramps, die sich damit gleichzeitig für den langjährigen Einsatz von Herrn Harnischmacher im Lehrerchor bedankte, begann der Chor mit dem Song „Goodbye Sweetheart“ -  von der Kollegin Jutta Burdinski eigens mit einem passenden Text unterlegt. Weiter ging es mit „You raise me up“  - ein schöneres Lied kann sich ein Lehrer zum Abschied von seinen Schülerinnen und Schülern kaum wünschen:

You raise me up, so I can stand on mountains 
You raise me up to walk on stormy seas 
I am strong when I am on your shoulders 
You raise me up to more than I can be

Weiterlesen ...

Erfolgreiche Teilnahme an Geographiewettbewerben

IJSO und Diercke Wissen 2018: Merle Schröder und Gregor Voß sind eine Runde weiter!

Erdkunde Diercke Wissen Wettbewerb 2018HP

Schulleiterin E. Cremer gratuliert Gregor zu seinem Schulsieg

Gregor Voß hat an Deutschlands größtem Geographiewettbewerb für Schülerinnen und Schüler teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erlangt. Nun müssen nur noch zwei Hürden überwunden werden!

Nachdem Gregor den Klassensieg erreichte, konnte er sich danach als Sieger des Gymnasiums St. Michael gegen seine Mitschülerinnen und Mitschüler durchsetzen und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid in Nordrhein-Westfalen.

Damit nähert er sich der Chance, der beste Geographieschüler Deutschlands zu werden!

Weiterlesen ...

Flüchtlingsarbeitskreis St. Michael verabschiedet sich von Familie

„Ich kann einfach nicht mehr, denn ich bin ja allein mit meinen Kindern hier und bin erschöpft. Weitere Briefe dieser Art verkrafte ich nicht mehr. Deshalb gehen wir lieber zurück!“

Begegnungscaf Juli 2018 Kopie

 Begegnungscafe des Flüchtlingsarbeitskreises an St. Michael

Noch einmal hat der Flüchtlingsarbeitskreis der Schulen St. Michael kurz vor den Sommerferien seine Flüchtlingsfamilien zu einem Begegnungsnachmittag in die Cafeteria eingeladen, denn vier irakische und syrische Familien sind nach wie vor sehr mit ihm verbunden, zumal vier ihrer Kinder mittlerweile erfolgreich als Schülerinnen und Schüler die eigene Realschule und das Gymnasium besuchen. Für das Flüchtlingscafé gibt es aber auch  einen traurigen Anlass, denn eine Familie wird zurück in ihre Heimat in den Irak gehen. Das hat die alleinerziehende Mutter Rana Al Rahil nun gemeinsam mit ihren drei Kindern schweren Herzens entschieden. Seit ihrer Flucht im Jahr 2015 besucht diese Familie regelmäßig das Sprach- und Integrationsprojekt der Schulen St. Michael. Die Tochter Dalia hat mittlerweile mit Erfolg die 5. und 6. Klasse an der dortigen Realschule im regulären Unterricht absolviert. Gemeinsam mit dem Flüchtlingsarbeitskreis hat Rana Al Rahil darum gekämpft, in Deutschland eine neue Heimat zu finden und ein Bleiberecht zu erwirken. 

 

Weiterlesen ...

Kerzen für die Domwallfahrt der 6. Klassen

"Zu den Quellen" - Domwallfahrt am Ende eines ereignisreichen Schuljahres

Wallfahrtskerze 2 Kopie

Wallfahrtskerzen für die Domwallfahrt 2018

In einem Projekt in der Übermittagsbetreuung entstanden kurz vor der Domwallfahrt der 6. Klassen der bischöflichen Schulen im Erzbistum Paderborn zwei schöne Wallfahrtskerzen. Unter Anleitung von Anna Grawe, Leiterin der Betreuung, gestalteten Schülerinnen gemeinsam die beiden Kerzen für die Realschule und das Gymnasium. Auf ihnen zu sehen ist der Pfau, der auch Sinnbild für den Hl. Liborius, Patron unseres Erzistums ist und das Wort „Frieden“. Beides sind schöne Symbole für die traditionelle Wallfahrt der 6. Klassen, die sie jährlich kurz vor den Sommerferien in ihre Bischofskirche führt, in der sie dann unter anderem auch gemeinsam für den Frieden beten werden. „Zu den Quellen“ lautet das Thema der diesjährigen Wallfahrt, an der am 11. Juli 1500 Schülerinnen und Schüler teilnehmen, die sich zunächst am Heinz-Nixdorf-Forum treffen, um dann mit ihren unterschiedlichen Fahnen an der Pader entlang zum Schulhof der Schulen St. Michael pilgern, um dort vom Erzbischof Hans Josef Becker persönlich begrüßt zu werden.

Weiterlesen ...

Der Schulpastoralkreis verabschiedet sich von Gabriele Gringard

 Ein Jahrzehnt Mitglied des Schulpastoralkreises an den Schulen St. Michael

Schulpastoralkreis 2018 2 Kopie

 Der Schulpastoralkreis verabschiedet Gabriele Gringard.

Nach 10 jähriger Mitarbeit im Schulpastoralkreis verabschiedete sich nun Lehrerin Gabriele Gringard aus dieser Arbeitsgruppe, die gemeinsam die Schulseelsorge an den Schulen St. Michael plant. "Ich bin seinerzeit mit der schulpastoralen Ausbildung in Schwerte angefangen und arbeite seither gern in diesem Team mit!", so sagte Frau Gringard beim Abschiedstreffen des Kreises kurz vor den Sommerferien. Sehr engagiert hat sie sich vor allem in den letzten Jahren beim Engelprojekt der 6. Klassen zum Fest des Heiligen Michael eingesetzt. Nun wird Frau Gringard mit Beginn der Sommerferien in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Es ist schön, dass es im Schulpastoralkreis auch mit neuem Nachwuchs weitergeht. So sind seit einiger Zeit Frau Andrea Altenähr und Frau Salud Kuhn mit dabei, um die schulseelsorgliche Arbeit zu unterstützen. 

 

Weiterlesen ...

Bühne frei! - Schülerinnen der Q1 wechseln die Rollen

Aufführungen der Literatur- und Projektkurse der Q1 als unterhaltsame Alternative zum Fußball

Auffhrung Literaturkurs Petra RIOS 2018.1HP

 "Bloody Birthday" - So der Titel für die Aufführung des Literaturkurses von Frau Ritter-Osterfeld

Wer in den letzten zwei Wochen keine Lust auf Fußball, sondern Sehnsucht nach den Brettern, die die Welt bedeuten, hatte, konnte sich an den bislang vier Aufführungen der beiden Literaturkurse sowie des Projektkurses Theater erfreuen. Den jungen Schauspielerinnen gelang es, ihren Zuschauer*innen ein breites Spektrum an Theaterformen zu präsentieren.

Der Literaturkurs 1 bot mit seinem selbst verfassten Stück „Bloody Birthday“ einen vergnüglichen Krimiabend, bei dem nur wenige Zuschauer*innen die Täterin entlarven konnten. Eine temporeiche Darbietung mit nahtlos ineinander übergehenden Szenenwechseln, die im Eingangsbereich der Schule begann und in einem grell fokussierten Gerichtssaal endete, ließ das Publikum hinter die Kulissen einer scheinbar intakten Familie schauen. Witzig-bissige Dialoge, lehrreiche Exkursionen in die Welt der Gerichtsmedizin und nachdenklich stimmende Einblicke in die Seele einer tief verletzten Mörderin hielten die Zuschauenden gut 90 Minuten lang in Atem.

Weiterlesen ...