Erfolgreicher Wettbewerbsbeitrag der 8d!

Wettbewerb Volksgrberfrsorge 8d 2020

Freitag, der 7.2.2020, war für die Klasse 8d des Gymnasiums St. Michael ein besonderer Tag. Es fand die Preisverleihung des Wettbewerbs „Spurensuche“ des Volksbundes deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., an dem die Klasse sich sehr erfolgreich beteiligt hatte, statt.

Der Wettbewerb kam schon 2018 an die Öffentlichkeit, als Deutschland 75 Jahre Frieden feierte. Nicht lange danach bekam auch Herr Wurm, der damalige Politiklehrer der 7d, von diesem Wettbewerb mit. Ein paar Tage später stellte er den Wettbewerb, in dem es um die Kriegsdenkmäler ging, den Siebenern vor und nach kurzer Zeit war klar, dass die ganze Klasse teilnehmen würde.

So wurden dann dafür einige Politikstunden aufgeopfert. Allerdings im guten Sinne, da das Projekt allen Spaß machte, was man spätestens bei den Ergebnissen zu sehen bekam, denn es wurden teilweise „professionelle Videos“ produziert – so der Vorsitzende des Volksbundes deutscher Kriegsgräberfürsorge und Landrat des Kreises Paderborn, Manfred Müller.

Nach einiger Zeit durften die Ergebnisse an die Jury weitergeleitet werden. Danach kam eine ganze Zeit gar nichts und die 8d wartete gespannt auf die Bewertung der Jury.

Ende 2019 kam die Nachricht, die die Einladung zur Preisverleihung enthielt. Der dritte Platz war also schon mal sicher, doch welche Gruppe und welcher Platz genau noch nicht. Man musste also bis zum 7.2. 2020 warten.

Als der Tag der Preisverleihung gekommen war, machte sich die ganze Klasse am Vormittag auf den Weg zur nahegelegenen Sparkasse. Dort wurde man erst einmal mit Getränken empfangen und man konnte sich einen Überblick über die anderen Teilnehmer verschaffen.

Anwesend waren dabei Schülerinnen und Schüler der Krollbach Hauptschule und der Franz-Stock-Realschule Hövelhof mit Lehrern und Schulleitern sowie die 8d unserer Schule mit unserem stellvertretendem Schulleiter Herrn Rüther und unserem damaligen Politiklehrer Herrn Wurm.

   

Der offizielle Beginn war um 11 Uhr und die Leiter des Wettbewerbs, also Landrat Müller und Herr Vogt vom Volksbund, sowie der Vertreter der Sparkasse (Hauptsponsor) Herr Böddeker hielten ihre Reden. Sie beschrieben darin die Bedeutung der Kriegsgräberfürsorge als Beitrag zur Friedenserziehung und würdigten alle Wettbewerbsbeiträge.

Nach den Reden ging es dann mit der eigentlichen Preisverleihung, die für uns bis zur Bekanntgabe des zweiten Platzes sehr spannend war, denn dann durfte man sich freuen, da der erste Platz und damit ein Gutschein im Wert von zweitausend Euro als Zuschuss zu einer Fahrt in die Jugendbildungsstätte Ysselsteyn in den Niederlanden sicher war.

Nach „3 Stunden Qual der Wahl“, so die Jury-Mitglieder, war man sich bzgl des Wettbewerbsgewinners dann einig. Nach der Bekanntgabe der Sieger ging es dann nach einem gemeinsamen Foto an das Finger Food Buffet und es gab schmackhafte Snacks.

Ungefähr eine halbe Stunde später durfte dann auch Simon Rulle aus der Siegergruppe unserer Klasse seine Rede vortragen und wurde für diese sehr gelobt! „Da können sich einige Politiker etwas anschauen!“, so der Vertreter der Sparkasse Herr Böddeker.

Und so ging auch der Tag der Preisverleihung vorbei und wir bekamen noch ein großes Lob von Herrn Rüther und Herrn Wurm.

Hier der Link zum prämierten Wettbewerbsbeitrag:

https://drive.google.com/file/d/1qXNtqG8qYrmZ2PIAoml-nUg3ytdDb6xI/view?usp=sharing

 

Text: N. Kreye (8d)

Foto: M. Rüther

erzbistum neu 2019 realschule neu Grundschule St. Michael kloster neu LOGO Foerderverein St Michael Paderborn 108 LOGO VeSch St Michael Paderborn 108 Talent
dommusik neu mädchenkantorei neu bdkj neu museum neu liborianum neu tsc neu Bernhardinum
fhdw neu youtube neu DKMS neu 2017 mensa neu ionet neu  schule zukunft neu arbeitsagentur

Impressum

Datenschutzerklärung