Konfliktmanagement am Gymnasium St. Michael

 Fünf Lehrer/innen ließen sich erfolgreich als Mediatoren schulen

Mediatorenschulung 2019

Herzlichen Glückwunsch den frisch gebackenen Schulmediatoren des Gymnasiums St. Michael! Einen fairen Umgang miteinander fördern, wirksame Mechanismen zur Konfliktlösung etablieren, Gewalt vorbeugen: Dies sind die Ziele der ARAG Förderinitiative „Konfliktmanagement an Schulen“, die Lehrkräfte, Eltern, Fachkräfte für Schulsozialarbeit, Schulpsychologen und Schulleitungen zu Schulmediatoren ausbildet. Seit 2017 nahmen Herr Träger, Herr Aspin, Frau Welling, Frau Friede und Frau Deinhard-Messerschmid somit an insgesamt 88 Ausbildungsstunden teil und erhielten nun ihre Qualifikationsbescheinigung sowie eine Gebäudeplakette, die die Schule für die Ausbildung auszeichnet. Die Plakette verweist auf die zielgerichtete Anwendung von Mediation, mit deren Hilfe der Umgang mit Konflikten nachhaltig verändert wird. Das dadurch verbesserte Schulklima ist ein echter Mehrwert für die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums St. Michael und alle weiteren am Schulalltag beteiligten Personen.

Seit 2014 wird das Ausbildungsprogramm mit der Unterstützung des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) allen weiterführenden Schulen und Berufskollegs in NRW angeboten. Bisher wurden rund 320 Teilnehmende von über 100 Schulen zu Schulmediatoren ausgebildet. Derzeit wird das Projekt an 13 weiteren Schulen in den Ausbildungsstandorten Bergneustadt und Essen durchgeführt. Im Fokus steht die Einführung flächendeckender Qualitätsstandards von Konfliktmanagementstrukturen sowie Präventions- und Interventionsmaßnahmen.

Text/Foto: K. Pförtner

 

 

 

Winterolympiade Jg.5 - wird verschoben

 Neuer Termin folgt!

winterolympiade 2018 3 20180209 1161487935

Liebe Schüler/innen des Jahrgangs 5,

die Winterolympiade kann leider nicht wie geplant am 05.02.2019 stattfinden.

Ein neuer Termin wird noch bekannt gegeben.

Der Unterricht findet nach Plan statt.

Liebe Grüße

Petra Becker

 

Infoabend "Chancen und Risiken von WhatsApp"

 Dipl. Theol. Hans-Bodo Markus referiert über die sozialen Netzwerke 

Whatsapp 1

Die zunehmende Nutzung von Smartphones auch schon durch Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 macht ein Nachdenken über Aufklärung und Prävention in diesem sich rasant entwickelnden Bereich wichtig.

So findet aus diesem Anlass am 20. Februar 2019 ein Elterninformationsabend über das Thema „Chancen und Risiken von WhatsApp in unserer Schule um 19 Uhr in den Räumen A 011 / A 012 statt.

Neben Chancen und Risiken wird Herr Markus als Referent auch über Cybermobbing sprechen und Hilfen für den Schutz der Privatsphäre nennen.

Wir hoffen, dass dieses Angebot auf reges Interesse stößt und freuen uns auf Ihr Kommen.

Text: U. Vinke (Assistenz der Erprobungsstufenkoordination)

Foto: K. Reinstadler

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Elternbrief:

Dateigröße: 775.39 Kb
Downloads: 30

Schulpastoralkreis lädt neue Kolleginnen und Kollegen ein

Gemeinsamer Gesprächsabend in gemütlicher Atmosphäre

2019 Treffen neue Kollegen Schulpastoral

Eine schöne Idee, die im Schulpastoralkreis St. Michael entstanden ist, wurde am Montag, den 21. Januar zum zweiten Mal in die Tat umgesetzt. So wurden alle neuen Lehrerinnen, Lehrer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Realschule und des Gymnasiums zu einem gemeinsamen Gesprächsabend eingeladen, bei dem in gemütlicher Atmosphäre die Anliegen der Schulseelsorge und die geistigen Wurzeln der Schulen St. Michael vorgestellt wurden. Gern nahmen die neuen Kolleginnen und Kollegen diese Einladung an, die die beiden Schulseelsorger Achim Hoppe und Bettina Schmidt im Namen des gesamten Pastoralkreises ausgesprochen hatten. Nach einer lebendigen Vorstellrunde wurden die „Neuen“ facettenreich über das Leben der beiden Ordens- und Schulgründer Pierre Fourier und Alix le Clerc und deren schon damals innovatives pädagogisches Konzept informiert, frei nach dem Leitsatz der seligen Alix: „Fais le grandir – Lass es wachsen!“ Dem folgte eine Einführung in die praktische Schulpastoral und ihre vielen Veranstaltungen im Jahresverlauf an den Schulen St. Michael. Nach einem kleinen Imbiss kamen die neuen Kolleginnen und Kollegen noch einige Zeit mit dem Schulpastoralkreis ins Gespräch, und spontan erklärten sich erfreulicherweise  drei von ihnen zur Mitarbeit in diesem wichtigen Gremium bereit, das mit ihnen nun aus mehr als 15 Personen beider Schulen besteht.

Foto: Sr. Gabriela, Text: B. Schmidt

 

 

Kunst LK erobert das Lächeln der Gotik

 Zum Zeichnen ging es ins Diözesanmuseum

KunstLK Gotik 1

Der Q II Lk Kunst bei Frau Finke brach im Dezember auf, um sich mit der Gotik Ausstellung im Diözesanmuseum auf neuen Wegen gestalterisch auseinanderzusetzen.

Mit viel Freude und Elan eroberten wir das Lächeln der Gotik. Wir wünschen kreative Gedanken beim Betrachten der Bilder im Flur unseres A-Gebäudes!

Text: Frau C. Finke

Fotos: Frau C. Finke, F. Mathewson

Weiterlesen ...

Preisverleihung Informatik-Biber

Michaelsschüler/innen aus unterschiedlichen Jahrgängen stellten ihr Können unter Beweis

Informatikbieber 2019

Von links:  Tomoya Okina, Annika Marx, Lisa Paus, Svea Braam, Maria Wandel, Simon Rulle

Seit Jahren nehmen die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums St. Michael am Informatik-Wettbewerb – dem sogenannten Informatik-Biber – des BWINF (Bundesweite Informatikwettbewerbe) teil. Dieser soll nicht nur das Interesse am Fach Informatik wecken, sondern ist für viele Schüler auch der erste Schritt in der Auseinandersetzung mit Informatik. „Der Wettbewerb verlangt keine Vorkenntnisse, sondern ist allein mit logischem und strukturellem Denken zu bewältigen,“ so der BWINF-Geschäftsführer (Bundesweiten Informatikwettbewerben (BWINF)). „Dieses digitale Denken wird immer wichtiger für eine aktive Beteiligung an der digitalen Gesellschaft.“ Als Breitenwettbewerb angelegt, ermöglicht der Biber zum einen die Teilnahme vieler Schülerinnen und Schüler, zum anderen können so Lehrkräfte, Eltern und auch die Kinder selbst Begabungen erkennen. „Talente können entdeckt und früh gefördert werden,“ betont Pohl das übergeordnete Ziel des Wettbewerbs.

Über 180 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis Q2 haben an dem diesjährigen Wettbewerbsdurchgang teilgenommen und mit fünf ersten und drei zweiten Plätzen ihr Leistungspotential unter Beweis gestellt. Der 1. Platz wurde mit einer individuellen "Biber"-Powerbank ausgezeichnet, die zweiten Plätze erhielten jeweils einen speziellen Kugelschreiber!

Wir gratulieren folgenden Schülern und Schülerinnen zu einem 1. Preis: Svea Braam/Lisa Paus und Judith Holthaus/Maria Wandel (G07b), Simon Rulle (G07d) sowie diesen Schülerinnen und Schülern zu einem 2. Preis: Julian Kern (G07d), Tomoya Okina (EF) und Annika Marx (Q2)!

 Im Bild einige der erfolgreichen Schülerinnen und Schüler bei der Preisübergabe!

Weitere Informationen zum Informatik-Biber gibt es hier.

Text/Foto: A.Loik

Erzbistum Paderborn realschule neu Grundschule St. Michael kloster neu LOGO Foerderverein St Michael Paderborn 108 LOGO VeSch St Michael Paderborn 108 Talent
dommusik neu mädchenkantorei neu bdkj neu museum neu liborianum neu tsc neu Bernhardinum
fhdw neu youtube neu DKMS neu 2017 mensa neu ionet neu  schule zukunft neu arbeitsagentur

Impressum

Datenschutzerklärung