Soziales Lernen

Zur Verantwortung bereit sein - zum Guten befähigen

lesezeichen Leonie Hartl Leitbild 2010

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bild: Leonie Hartl

Grundlage unserer Auffassung vom Zusammenleben der Menschen ist die Überzeugung, dass der Mensch zum Guten fähig ist und zum Guten erzogen werden kann. Das Leitbild für die katholischen Schulen im Erzbistum Paderborn formuliert als erstes Erziehungsziel, Menschen in einem umfassenden Sinn zur Liebesfähigkeit hinzuführen: Dazu gehört zunächst ein festes Bewusstsein von der eigenen Würde und dem eigenen Gut-Sein zu erlangen. Dazu gehört aber auch, den Anderen als Gabe und Aufgabe zu erkennen. Das Programm der Bergpredigt liegt im weitesten Sinn unserem erzieherischen Handeln zugrunde. Zentral ist die Verantwortung für die Hilfsbedürftigen. Zur Liebesfähigkeit führen bedeutet, jungen Menschen diese vorzuleben und sie dazu anzuleiten, soziale Verantwortung wahrzunehmen und eigene Talente für Not leidende einzelne Menschen sowie für die Gemeinschaft einzusetzen.

Unsere Schülerinnen und Schüler arbeiten aktiv daran mit, indem sie beispielsweise

• durch Klassen- und Kursaktionen aktuelle soziale Projekte unterstützen, etwa in der Hilfe für Flutopfer oder Opfer anderer Naturkatastrophen,

• sich an kirchlichen oder gesellschaftlichen Initiativen beteiligen, die beispielsweise das Thema „Armut" ins Bewusstsein rücken,

• im Jahrgang 6 eine großangelegte Hilfsaktion für das ambulante Kinderhospiz Paderborn durchführen,

• immer wieder Spenden sammeln für unsere Schulpatenschaft in Guatemala, wo wir das Don Bosco Mondo Projekt „Talita Kumi" (Mädchen, steh auf!) unterstützen,

• in jedem Jahr vor Weihnachten eine Hilfsaktion der Paderborner Tafel unterstützen und

• sich im Jahrgang 11 an der „Aktion Tagwerk" beteiligen, indem sie an einem Tag in einem Unternehmen arbeiten und den dafür erhaltenen Lohn für Bildungsprojekte in Afrika spenden.

 

Ansprechpartner für den Bereich "Soziales Lernen" am Gymnasium St. Michael ist Herr Andreas Wurm.