Ich sehe was, was du nicht siehst

 – Michaelsschülerinnen im Dialog mit den Fotografien von Barbara Klemm und Christoph Brech

 Kooperation Museum 2

Am Mittwoch, den 08. Juni 2022 haben wir, die Klasse G 8a, in der vierten Stunde das Diözesanmuseum in Paderborn besucht.

Dort wurden wir zuerst durch die Ausstellung „So Gesehen“ geführt. Diese enthält Fotografien und Filmaufnahmen der Künstler Barbara Klemm und Christoph Brech. Die Aufnahmen von Barbara Klemm sind schwarz-weiß, sie entwickelt diese selbst. Aus diesem Grund haben die Fotografien am Ende auch immer ein nicht besonders großes Format. Christoph Brech hingegen fotografiert mit einer Digitalkamera, weshalb die Bilder auch immer farbig sind. Auch haben seine Fotografien immer ein recht großes Format, welches für die Ausstellung allerdings teilweise verkleinert wurde, womit sie den Fotografien von Barbara Klemm etwas angepasst wurden. Zentrale Themen der Ausstellung sind der Dialog zwischen den Kunstwerken, dem Betrachter und dem Kunstwerk, aber auch den Kunstwerken und ihrer Umgebung. 

Nachdem wir also an einer Führung teilgenommen und uns mit einigen Kunstwerken befasst hatten, durften wir nun selbst eigene Fotos machen. Bei diesen Fotos versuchten wir, uns in Verbindung mit den Kunstwerken zu setzen oder einen Moment einzufangen. 

Besonders gut gefiel uns allen das selbstständige Fotografieren, bei dem wir unserer Kreativität freien Lauf lassen konnten. Wir haben im Diözesanmuseum eine schöne Stunde verbracht und können es nur weiterempfehlen.

Text: Marietta Schäfer, Klasse G 8a

Weiterlesen ...

Kunst LK erobert das Lächeln der Gotik

 Zum Zeichnen ging es ins Diözesanmuseum

KunstLK Gotik 1

Der Q II Lk Kunst bei Frau Finke brach im Dezember auf, um sich mit der Gotik Ausstellung im Diözesanmuseum auf neuen Wegen gestalterisch auseinanderzusetzen.

Mit viel Freude und Elan eroberten wir das Lächeln der Gotik. Wir wünschen kreative Gedanken beim Betrachten der Bilder im Flur unseres A-Gebäudes!

Text: Frau C. Finke

Fotos: Frau C. Finke, F. Mathewson

Weiterlesen ...

Kurzweilige Kunststunde im Diözesanmuseum

Die Klassen G 5c, G 7b und G 7c schauen Restauratorin über die Schulter und bekommen Einblicke in die Fotoausstellung von Christoph Brech.

restauration 2

Diplom-Restauratorin Inge Otto an ihrem Arbeitsplatz in der Schauwerkstatt im Diözesanmuseum

Die Schülerinnen der Klassen G5c, G7b und G7c nutzten die Gelegenheit, die vom Diözesanmuseum angebotene Schauwerkstatt zu den Restaurierungs-arbeiten von Domfunden zu besuchen.

Während die Diplomrestauratorin Inge Otto zunächst jeweils eine kleine Gruppe der Klasse über das Tätigkeitsfeld der Restaurierung informierte, begab sich die andere Gruppe mit Frau Bee-Schroedter und der Praktikantin Frau Rojahn in die Fotoausstellung von Christoph Brech. 

Dort wählten die Mädchen ihr persönliches Lieblingsfoto aus, welches dann den Mitschülerinnen präsentiert wurde. Zunächst unbewusst wahrgenommene Eindrücke konnten im Gespräch zum Ausdruck gebracht werden. Als besonders beeindruckend empfanden die Schülerinnen die auf den ersten Blick ungewöhnliche Wahl der Perspektive und das Zusammenspiel mit den Lichtverhältnissen. 

Weiterlesen ...

Flüchtlingscafé bekommt Spende vom Diözesanmuseum

Dr. Bee-Schroedter besucht das Begegnungscafé des Flüchtlingsarbeitskreises

Flchtlingscafe 2018 Kopie

Dr. Bee-Schroedter überreicht die Spende des Diözesanmuseums - Kooperationspartner der Schulen St. Michael

Der Flüchtlingsarbeitskreis der Schulen St. Michael freute sich in dieser Woche sehr über eine unerwartete Unterstützung. Beim regelmäßig stattfindenden Begegnungscafé überreichte Dr. Heike Bee-Schroedter vom Diözesanmuseum am 19. März eine Spende von 207,55 Euro für die engagierte Arbeit mit den Flüchtlingen. Der Betrag ist bei dem  Fotoworkshop „Den Dom vor der Linse“ zusammengekommen, der als Projekt im Rahmen des Netzwerkes Begabtenförderung OWL von der Bezirksregierung Detmold beworben und organisiert wurde. Das Konzept für diesen Workshop, an dem leistungsstarke Schülerinnen und Schüler aus Minden, Bielefeld, Gütersloh und Paderborn teilnahmen, erstellten Dr. Andreas Kolle, Beauftragter für Begabungsförderung am Gymnasium St. Michael und die Museumspädagogin Dr. Heike Bee-Schrödter. Dank der finanziellen Unterstützung durch die Osthushenrich-Stiftung, Gütersloh konnten die beiden Berufsfotografen Ansgar Hoffmann und Klaus-Peter Semler engagiert werden, die die 12 teilnehmenden Jugendlichen in die Kunst der Fotografie einführen. 

 

Weiterlesen ...

Den Dom vor der Linse. - Ausstellung im Diözesanmuseum

Michaelsschülerinnen zeigen mit anderen Jugendlichen ihre Fotoarbeiten im Diözesanmuseum

DomvorderLinse655172

Dr. Andreas Kolle (l.) zusammen mit Dr. Heike Bee-Schroedter und Domprobst Joachim Göbel bei der Eröffnung der Ausstellung im Diözesanmuseum

Am 27. Januar war es soweit: 12 junge Teilnehmer eines Foto-Workshops präsentierten ihre besonderen Blicke auf den Dom im Foyer des Diözesanmuseums.

Ihre Fotografien vom Langhaus der Kathedrale, ihrem Gewölbe, den Perspektivgittern oder dem Chorgestühl, dem beleuchteten Domturm oder auch den Grabplatten im Kreuzgang wirken überraschend und lassen das jahrhundertealte und für Paderborner so selbstverständlich zum Stadtbild gehörende Gebäude in einem neuen Licht erscheinen. So weisen sie auch auf originelle Weise schon auf die neue Sonderausstellung GOTIK -  Der Paderborner Dom und die Baukultur des 13. Jahrhunderts in Europa (21.09.2018 – 13.01.2019) hin, die ab September im Diözesanmuseum präsentiert wird.

 

Weiterlesen ...

Wunder Roms neu interpretiert

Gelungene Kooperation mit dem Diözesanmuseum und dem Gymnasium St. Michael 

Rom 1

Sophia Middeke, Isabell Can, Paula Brock, Johanna Peine, Victoria Schmidt, Laura Kubi, Lucia Geringswald, Julia Zölzer, Lea Schnatmann und Sarah Geburzi (von links nach rechts)

Im Rahmen eines von Frau Dr. Bee-Schrödter geleiteten Projekts haben wir, 10 Schülerinnen des neunten Jahrgangs, uns mit der Ausstellung „Wunder Roms“ im Diözesanmuseum beschäftigt. Innerhalb von mehreren Mittwochnachmittagen haben wir uns ausführlich mit der Ausstellung befasst und einzelne Exponate durch selbstgeschriebene, kreative Texte neu interpretiert. Mit der Unterstützung der Poetryslammerin Sarah Lau übten wir anschließend, unsere Texte zu präsentieren. Schließlich haben wir diese in einer öffentlichen Führung vorgestellt.

Weiterlesen ...

erzbistum neu 2019 realschule neu Grundschule St. Michael kloster neu LOGO Foerderverein St Michael Paderborn 108 LOGO VeSch St Michael Paderborn 108 Talent
dommusik neu mädchenkantorei neu bdkj neu museum neu liborianum neu tsc neu Bernhardinum
fhdw neu youtube neu DKMS neu 2017 mensa neu ionet neu  schule zukunft neu arbeitsagentur

Impressum

Datenschutzerklärung