Schüleraustausch Amiens

Amiens

Austausch mit Amiens

Seit 2003 besteht ein jährlich durchgeführter Austausch mit dem Collège Ste Clotilde in Amiens. Lernende der Jahrgänge 8 (Französisch als 2. Fremdsprache) und 9 (Französisch als 2. und 3. Fremdsprache) empfangen im Dezember einen etwa gleichaltrigen französischen Gast und treffen diesen beim Rückbesuch im folgenden Frühjahr. Die Begegnungen werden durch Brief- und E-Mailverkehr vorbereitet und vertieft. Manche Partnerschaften sind dauerhaft und werden danach privat gepflegt.

Die Begegnungen zwischen Deutschen und Franzosen geben den Jugendlichen Gelegenheit, das Partnerland, die Stadt, das Familienleben und kulturelle Besonderheiten kennen zu lernen und die Fremdsprachenkenntnisse anzuwenden und zu vertiefen.

Beim Besuch unserer Gäste in Paderborn stehen Schul- und Familienleben im Mittelpunkt. Bei einer Rallye wird zunächst das historische Paderborn erkundet. Ein Tagesausflug führt in benachbarte Städte wie Höxter, Hameln oder Münster. Die Exkursion zur Wewelsburg als Kult und Terrorstätte der SS in den Jahren 1933-1945 zeigt den französischen Schülerinnen und Schülern ein düsteres Kapitel der jüngeren Geschichte. Das moderne, innovative Paderborn erfahren sie im Heinz Nixdorf MuseumsForum bei einer Zeitreise durch die Geschichte des Computers. Einen ganz besonderen Charme stellt für die Jugendlichen aus Frankreich das typisch adventliche Flair im Dezember dar, eine als sehr deutsch empfundene Atmosphäre von winterlicher Gemütlichkeit. Besondere Freude bereiten stets die traditionellen Weihnachtsmärkte und der Besuch des heiligen Nikolaus in unserer Schule.

Beim Rückbesuch lernen unsere deutschen Austauschteilnehmer mit der Picardie eine Landschaft kennen, die ganz besonders durch den 1. Weltkrieg geprägt wurde. Von der Partnerschule im Herzen der Stadt Amiens sind es nur wenige Schritte bis zu gotischen Kathedrale, einem Bauwerk der Superlative. Der Besuch des Musée Jules Verne bringt den Jugendlichen einen Schriftsteller inmitten seiner Schaffenswelt nahe und weckt Leselust. Eine Besonderheit der Landschaft sind die Hortillonnages, kanaldurchzogene Gemüseanbauflächen, deren Nutzung weit in die Vergangenheit reicht und die mit Booten erkundet werden können. Den Höhepunkt unserer Reise bildet der Tagesausflug nach Paris. Während einer Seinefahrt und eines Spaziergangs können die weltberühmten Sehenswürdigkeiten entdeckt werden, die z.T. als Handlungsorte einiger Lektionstexte der französischen Lehrbücher bekannt sind.

Die Austauschaktivitäten werden vom Deutsch-Französischen Jugendwerk finanziell unterstützt. In Form einer Fotocollage sind sie im Schulgebäude allen Lernenden sichtbar zugänglich.

Die Kolleginnen und Kollegen der gemischten Partnerschule freuen sich, dass in absehbarer Zeit auch unsererseits Jungen an diesem völkerverbindenden Projekt teilnehmen werden.

Ansprechpartnerin für den Schüleraustausch "Amiens" ist Frau B. Gödde.