Faire Gemeinde

Schulen St. Michael sind "Faire Gemeinde"

Schulgarten – gute Produkte und aktives Lernen - 62. Auszeichnung „Faire Gemeinde“ geht an die Schulen St. Michael in Paderborn

HP 4 Pfaff pdp

Nach dem Schulgottesdienst im Hohen Dom zu Paderborn wurden die Aktionen der Schulen St. Michael mit dem Titel „Faire Gemeinde“ ausgezeichnet. (Foto: pdp)

Paderborn. (pdp). Die Bedeutung des Fairen Handels und des Klimaschutzes ist an den Schulen St. Michael in Paderborn bereits seit Jahren Thema und im Lehrplan eingebaut. Klimaschutzprojekte werden an beiden Schulen von St. Michael – Gymnasium und Realschule – durchgeführt. Klimaschutz-AG, Umwelt-AG und Fair-Trade AG sind ein fester Bestandteil. Deshalb erhielten die Michaelsschulen die Auszeichnung „Faire Gemeinde“. 

Nach dem Schulgottesdienst zu Allerseelen im Hohen Dom zu Paderborn überreichten Annika Manegold (als Vertreterin der Trägerorganisationen) und Projektreferentin Gesche Hausin die Urkunden an die Vertreter der Schulen St. Michael. Es ist bereits die 62. Auszeichnung, die das Projekt „Faire Gemeinde, nachhaltig und gerecht“ vergeben konnte. Eine Grundvoraussetzung für die Vergabe „Faire Gemeinde“ ist, dass fair gehandelter Kaffee in der Cafeteria, Lehrerzimmer, Verwaltung und bei allen schulischen Veranstaltungen ausgeschenkt werden muss. Darüber hinaus hat sich die Klimaschutz AG mit einem Verbesserungsprojekt aus dem Bereich Lebensmittel eingebracht, und einen Schulgarten angelegt.

 

 

HP 3

Annika Manegold (als Vertreterin der Trägerorganisationen) und Projektreferentin Gesche Hausin überreichten den Schulen St. Michael die Urkunde "Faire Gemeinde". 

Hp 2

 

In diesem Garten werden saisonal Produkte aus der Region angebaut, die allen Schülerinnen zur Verfügung stehen, aber zum Beispiel auch im Hauswirtschaftsunterricht an der Realschule verarbeitet werden. Die AG steht im Kontakt mit dem Vauß-Hof (Betrieb der solidarischen Landwirtschaft) und erhält hier Rat und Hilfe für den eigenen Schulgarten. Auch die Kräuterspirale auf dem Schulhof ist neu bepflanzt. In dieses Projekt sind auch die Biologie-Kurse integriert, die die AG bei der Bewirtschaftung des Gartens unterstützen, und im Unterricht von diesem Projekt profitieren. Besondere Anerkennung bei der Auszeichnung fand auch die Idee, eine Schnippeldisko durchzuführen, bei der aussortiertes Gemüse der Marktbeschicker aus Paderborn verarbeitet wurde. Im Bereich „Ressourcennutzung“ gibt es gleich mehrere Projekte:: Die Sammelaktion für alte Handys, das Upcycling-/Second-Hand-Projekt für alte Kleidung und das umweltfreundliche Nutzen von Papier.

Das Projekt Faire Gemeinde zeichnet seit 2012 Gemeinden, Pastoralverbünde oder Pastorale Räume, aber auch einzelne Verbände, Einrichtungen, Institutionen und Gruppierungen aus, die sich durch konkretes Handeln und entsprechende Öffentlichkeitsarbeit für mehr Nachhaltigkeit und internationale Gerechtigkeit in der Kirche engagieren. Getragen wird das Projekt vom Diözesankomitee im Erzbistum Paderborn, vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in Kooperation mit dem Referat Weltmission, Entwicklung und Frieden des Erzbistums Paderborn.

 

Text: Pressestelle des Erzbistums Paderborn - pdp

Foto: pdp, Th. Harnischmacher