Aktionstag "Fairer Handel" im Südring Paderborn

fairtrade 8

Michaelsschülerinnen der faitrade-AG mit Herrn Riesel

Im Februar 2013 fand im Südring-Center Paderborn zum zweiten Mal ein Aktionstag zum Thema "fairer Handel" statt, bei dem sich verschiedene Initiativen und Organisationen aus Paderborn präsentierten. So konnten sich die Kunden bei ihrem Einkaufsbummel an mehreren Ständen über dieses Thema informieren und faire Produkte probieren.

Wie schon im letzten Jahr war die Fairtrade-AG der Michaelsschulen wieder vertreten und verköstigte die Passanten mit leckeren Waffeln und Fruchtcocktails aus fairen Zutaten. Der Duft und die schöne Gestaltung unseres Standes zogen zahlreiche Menschen an. Das eingenommene Geld fließt in unser Schulprojekt "Talita Kumi".

Text: T. Riesel; Foto: C. Lammersen

 


 

 

 

 

 

Die Fairtrade-AG stellt sich vor...

 

Michaelsschülerinnen engagieren sich für fairen Handel
fairtrade 4

Die Fairtrade-AG umfasst zur Zeit ca. 28 Schülerinnen aus verschiedenen Jahrgangsstufen. Grundsätzlich können Schülerinnen von der Unter- bis zur Oberstufe und beider Schulformen (Realschule und Gymnasium) bei uns mitmachen. Besondere Voraussetzungen oder Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, außer der Bereitschaft, sich für eine gute Sache einzusetzen. Neue Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen! Geleitet wird die AG von Frau Geburzi und Herrn Riesel.

 

Weiterlesen ...

FAIRTRADE an St. Michael - Startschuss für eine nachhaltige AG

 

FAIRTRADE ENTDECKEN!

fairtrade 1

Am 20. Mai 2011 konnte das Gymnasium St. Michael durch die Initiative von Frau V. Renken den Bildungsreferenten der KLJB Paderborn und ehrenamtlichen Mitarbeiter im Eine-Welt-Laden in der Michaelstraße, Sebastian Koppers-Löhr, für einen Vortrag in unserer Aula gewinnen, in dem er Schülerinnen aller Jahrgangsstufen die Hintergründe des fairen Handels anhand der Geschichte eines afrikanischen Kakaobauern erklärte. Hierbei wurde schnell klar, dass der Kauf von fair gehandelten Produkten vor allen Dingen dazu beiträgt, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, das heißt, dass Michaelsschülerinnen so den Menschen in den Entwicklungsländern ermöglichen, ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen und ein menschenwürdiges Leben zu führen ohne ausgebeutet zu werden.

Der anschließende Verkauf von fair gehandelten Produkten für alle Schülerinnen und Lehrer der Schulen St. Michael in der Glashalle wurde von Schülerinnen der Klasse 10 der Realschule und ihrer Hauswirtschaftslehrerin Katharina Hens durchgeführt. Insgesamt stieß die Aktion auf große Resonanz und wurde so positiv aufgenommen, dass in Zukunft regelmäßig fair gehandelten Produkte in einem Eine-Welt-Kiosk in der Glashalle der Schulen St. Michael  angeboten werden. Dieser wird einen festen Platz in der Glashalle erhalten und je nach Bedarf an ein bis zwei Tagen der Woche geöffnet sein.

 

Weiterlesen ...

Paderborn wird fairtrade town - St. Michael ist dabei

 

Paderborn wurde als 100. „Fairtradetown" ausgezeichnet - Festakt mit Beteiligung der Fairtrade-AG der Schulen St. Michael

Endlich war es nach ca. 1 ½ Jahren soweit: Paderborn darf sich nun offiziell „Fairtradetown“ nennen. Im Rahmen eines Festaktes wurde die Stadt am 20.10.2012 durch die Organisation „Transfair“ mit dem begehrten Titel ausgezeichnet.

Im Gegensatz zum Fußball gehört Paderborn damit zur ersten Liga von weltweit 1000 Kommunen, die diese Bezeichnung führen dürfen, darunter so klangvolle Namen wie Barcelona, London und Paris. In Deutschland ist Paderborn die 100. Stadt, die ihre Bewerbung erfolgreich abgeschlossen hat.

Auch unsere Fairtrade-AG wirkte bei dem freudigen Ereignis durch den Verkauf fairer (alkoholfreier) Cocktails vor dem Rathaus mit. Die Aktion gestaltete sich äußerst erfolgreich. Bei herrlichem Sonnenschein waren die mit viel Liebe gemischten Getränke innerhalb von zwei Stunden ausverkauft.

Der Erlös floss in unser Schulprojekt „Talita Kumi“.

 

Text/ Fotos: T. Riesel; Ansprechpartner Fairtrade-AG

 

 

fairtrade 6

 

 

Fairtrade-AG gewinnt beim Wettbewerb "Solidarisch leben in Gottes Schöpfung"

 

Michaelsschülerinnen der Fairtrade-AG werden von Weihbischof Grothe und Umweltminister Remmel ausgezeichnet

fairtade AG gewinnt preis beim Wettbewerb Schpfungszeit

Bei herrlichem Sonnenschein erhielt die noch junge Fairtrade-AG der Schulen St. Michael am vergangenen Sonntag, dem 9. September, von Weihbischof Manfred Grothe einen Anerkennungspreis im Rahmen der Preisverleihung des Wettbewerbs "Solidarisch leben in Gottes Schöpfung".

Die Veranstaltung fand auf dem schönen Gelände des DPSG-Zentrums in Rüthen statt. Der Wettbewerb war durch das Diözesankomitee Paderborn ausgeschrieben worden und richtete sich an Gruppen und Verbände, die sich in verschiedenster Weise für die Bewahrung der Schöpfung engagieren. In diesem Jahr lag ein besonderer Schwerpunkt auf den Themen „Fairer Handel“ und „Kritischer Konsum“. Die Jury lobte den Einsatz der Fairtrade-AG in diesem Bereich, der sich in verschiedenen Aktionen zeigte, wie z.B. den regelmäßigen Verkäufen fair gehandelter Produkte in der Schule, einer Foto-Aktion anlässlich der „Fairen Woche“ auf dem Schulhof sowie der Unterstützung der FairTradeTown-Kampagne der Stadt Paderborn. Hinzu kamen Projekte zum Libori-Fest oder Vorträge und Workshops außerschulischer Fachleute, um das Thema der Schulgemeinde St. Michael bewusst zu machen, aber auch darüber hinaus zu verankern. Eine „Faire-Rosen-Aktion“ sprach die emotionale Seite an und sollte das Bewusstsein dafür schärfen, dass sich „Fairness“ letztlich auf alle Bereiche des Konsums erstrecken sollte.

 

Weiterlesen ...