Medienhafen Düsseldorf - LK Schülerinnen erleben die Stadtentwicklung Düsseldorfs vor Ort

IMG 20161104 WA0021

Der LK Erdkunde (Q2) mit seiner Lehrerin Angela Vinke vor dem Landtagsgebäude in Düsseldorf. 

Ende Oktober 2016 startete der Erdkunde-LK der Q2 für eine Tagesexkursion nach Düsseldorf, um sich dort mit der Stadtentwicklung auseinanderzusetzen. Morgens fuhren die Michaelsschülerinnen mit dem Zug in Richtung Rheinland. Dort angekommen, starteten sie den Tag mit einer Führung durch den Medienhafen. Dieser ist ein Paradebeispiel, wie aus einem alten Industriehafen ein neuer, moderner Stadtteil entstanden ist. Durch den Rundgang sahen die Schülerinnen außer dem Medienhafen noch den Landtag, den Fernsehturm und das moderne Stadttor, wobei der Stadtführer die Gruppe auf viele spannende Besonderheiten und Kunstwerke hinwies. Die Besonderheit des Medienhafens ist, dass  dort viele verschiedene Architekten planen durften, wodurch eine einzigartige und freundliche Atmosphäre entstanden ist. Während der Führung wurden die Blicke auf viele stadtarchitektonische Einzelheiten gelenkt und so war deutlich die Entwicklung des Hafens zu erkennen. 

IMG 20161104 WA0018

IMG 20161104 WA0019

Nach dieser ausführlichen Begehung hatte sich die Gruppe, die mit ihrer LK-Lehrerin Angela Vinke unterwegs war, eine Mittagspause verdient, die sie gemeinsam im „Vapiano“ verbrachte. Gestärkt von Pizza und Pasta machte sich die Gruppe am Nachmittag auf den Weg in die Altstadt, wo sie sich mit einem Geocaching-Guide traf. Bei der Planung der Exkursion einigte sich die Gruppe auf keine weitere Führung, sondern darauf, die Altstadt auf eigene Faust zu erkunden. Ausgestattet mit einem Geocachinggerät pro Kleingruppe machten sich die Jugendlichen auf den Weg, um die wichtigsten Orte in der Düsseldorfer Altstadt zu erkunden. Durch die Stadttour konnten die Teilnehmerinnen der Exkursion an jeder Station Verschiedenes über die Entwicklung und Entstehung der Altstadt lernen, indem sie zusätzliche Fragen über die Systeme des Geocaching beantworteten und verschiedene rechnerische Aufgaben lösten. Durch diese bunte Mischung wurde es nicht langweilig und als die Gruppen nach einer 2,5 stündigen Tour fast alle zeitgleich am Ziel ankamen, konnten sie sich über die unterschiedlichsten Erlebnisse auf ihrer Tour austauschen. Anschließend ging es wieder Richtung Paderborn und die Schülerinnen waren alle froh, dass sie im Zug die Füße hochlegen konnten. „Insgesamt hat diese Exkursion uns allen sehr gut gefallen und wir haben ganz verschiedene Bereiche von Düsseldorf kennengelernt. Genauso wichtig war es aber auch für uns, dass wir uns alle als LK nochmal besser kennengelernt haben und noch mehr als Gruppe zusammengewachsen sind“, lautete das Fazit innerhalb der Gruppe. 

Text: Greta Hartmann (Q2), Th. Harnischmacher

Fotos: Greta Hartmann

erzbistum neu 2019 realschule neu Grundschule St. Michael kloster neu LOGO Foerderverein St Michael Paderborn 108 LOGO VeSch St Michael Paderborn 108 Talent
dommusik neu mädchenkantorei neu bdkj neu museum neu liborianum neu tsc neu Bernhardinum
fhdw neu youtube neu DKMS neu 2017 mensa neu ionet neu  schule zukunft neu arbeitsagentur

Impressum

Datenschutzerklärung