Evangelische Religionslehre am Gymnasium St. Michael

Kreuzweg 4

Der Religionsunterricht hat am Gymnasium St. Michael einen besonderen Stellenwert. Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen nehmen daran teil. Als drittes oder viertes Prüfungsfach im Abitur kann „evangelische Religionslehre" selbstverständlich gewählt werden. Der evangelische Religionsunterricht geschieht in Achtung der persönlichen Glaubensüberzeugungen und der unterschiedlichen religiösen Orientierungen der Schüler und Schülerinnen.
Der Religionsunterricht in seiner evangelischen Ausprägung basiert auf der reformatorischen Einsicht, dass der Mensch „allein aus Gnade" von Gott angenommen ist und zu einem Leben in Verantwortung befreit und befähigt ist.

 

 

 

Kreuzweg 2

 

Da sich die religiöse Sozialisation der Kinder und Jugendlichen in den letzten Jahrzehnten verändert hat, sollen im Religionsunterricht zunächst die zentralen Inhalte und biblischen Grundlagen des christlichen Glaubens vermittelt werden. Im Dialog mit den biblischen Grundlagen und den Traditionen des christlichen Glaubens und anderen religiösen Weltdeutungen setzen sich die Schüler und Schülerinnen mit existenziellen Grundfragen des Lebens und religiösen Phänomenen auseinander und erwerben Erschließungs-, Deutungs- und Urteilskompetenzen. So leistet der Religionsunterricht einen wichtigen Beitrag zur religiösen Identitätsbildung, zur Werteerziehung, zum Aufbau sozialer Verantwortung, zur kulturellen Mitgestaltung und zum interkulturellen Verständnis. Die Schülerinnen und Schüler sollen dazu befähigt werden, eine eigene Auffassung bzw. Glaubensüberzeugung zu entwickeln und fremde Überzeugungen zu verstehen.
Vielfältige Methoden und Formen der Unterrichtsgestaltung ermöglichen es den Schülern und Schülerinnen, sich mit verschiedenen Aspekten des christlichen Glaubens auseinanderzusetzen.
Exkursionen und Begegnungen mit Verantwortlichen aus kirchlichen Institutionen und Gemeinden bereichern und ergänzen den Religionsunterricht:

  • Einladung von Mitarbeiterinnen aus der kirchlichen Hospizarbeit
  • Einladung von Mitarbeiterinnen aus der Diakonie Höxter/Paderborn
  • Einkehrtage in Jg 8 und Q1
  • Sozialpraktikum in der EF (Jg 10)
  • Vorbereitung und Durchführung von evangelischen und ökumenischen Gottesdiensten
  • Besuch des Klosters und Gespräch mit den Augustiner-Chorfrauen
  • Besuch des Doms, der Abdinghof-Kirche und der Marktkirche im Zusammenhang von Kirchenraumpädagogik
  • Besuch aktueller Ausstellungen im Diözesanmuseum

Selbstverständlich wird am Gymnasium St. Michael Ökumene gelebt.
Die Fachkonferenzen finden gemeinsam mit den katholischen Kollegen und Kolleginnen statt. Konfessionsübergreifende Themen werden im Unterricht behandelt. Ökumenische Gottesdienste sind fester Bestandteil im Schulleben und machen die Verbundenheit von evangelischen und katholischen Christen erlebbar.

(03/2018)

Erzbistum Paderborn realschule neu Grundschule St. Michael kloster neu LOGO Foerderverein St Michael Paderborn 108 LOGO VeSch St Michael Paderborn 108 Talent
dommusik neu mädchenkantorei neu bdkj neu museum neu liborianum neu tsc neu Bernhardinum
fhdw neu youtube neu DKMS neu 2017 mensa neu ionet neu  schule zukunft neu arbeitsagentur

Impressum

Datenschutzerklärung