Informationstechnologie bzw. Informatik am Gymnasium St. Michael - Einführung und Profil

Einfhrung

Die Informationstechnologie (IT) als Oberbegriff für Daten- und Informationsverarbeitung sowie für die dazugehörige Hardware ist inzwischen ein selbstverständlicher Bestandteil der Schullandschaft geworden. Es besteht ein übereinstimmender gesellschaftlicher Konsens, dass allgemeinbildende Schulen aufgrund ihres Bildungsauftrages über das separate Fach Informatik hinaus verpflichtet sind, IT-Kenntnisse und Medienkompetenz zu vermitteln.
Ziel dieses Faches Informatik muss es nach einem Memorandum der GI (Gesellschaft für Informatik) sein, den Schülerinnen und Schülern auf altersgemäße Weise Erkenntnisse über die grundlegende Funktionsweise von Informatiksystemen zu vermitteln, die ihnen eine effiziente Nutzung, einen verantwortungsvollen Umgang sowie eine Abschätzung der prinzipiellen Chancen und Risiken moderner Informatiksysteme ermöglichen.
Diese Fähigkeiten werden in unserer Informationsgesellschaft eben nicht mehr nur von ausgebildeten IT-Spezialisten verlangt, sondern zunehmend von jeder und jedem Einzelnen.
Durch die schnelle Entwicklung der Informationstechnologie und die weltweite Vernetzung steht heute jedem der Zugang zu einer gewaltigen Menge von Daten offen. Gleichzeitig kommen überall im beruflichen und privaten Leben, in Wissenschaft und Wirtschaft komplexe Systeme zur Informationsverarbeitung zum Einsatz. Ihre Leistungsfähigkeit und der Ausbau ihrer Möglichkeiten bestimmen oft die Weiterentwicklung in Wirtschaft, Technik und modernen Wissenschaften.

 

 

 

 
Die wesentliche Aufgabe des Informatikunterrichts ist es daher, den Schülern ein systematisches, zeitbeständiges und über bloße Bedienerfertigkeiten hinausgehendes Basiswissen über die Funktionsweise, die innere Struktur sowie die Möglichkeiten und Grenzen informationstechnischer Systeme zu vermitteln. Dadurch wird ihnen deren sinnvolle, kompetente und verantwortungsbewusste Nutzung und Beurteilung ermöglicht. Sie müssen mit den Denkweisen vertraut gemacht werden, die den Informations- und Kommunikationstechniken zugrunde liegen, um deren prinzipielle Chancen und Risiken richtig einschätzen zu können.

Hinsichtlich der unterrichtlichen Umsetzung am Gymnasium St. Michael in den Sekundarstufen I und II sei auf die weiteren Untermenüs dieses Eintrags verwiesen!

Die folgenden Aspekte bieten einen Überblick mit welchem Grundkonzept und welcher Infrastruktur das Gymnasium St. Michael dieser Verpflichtung nachkommt:

Mädchen und Jungen im IT-Unterricht
Das pädagogische Schulnetz an St. Michael
Online-Plattform lo-net
Software an St. Michael

Erzbistum Paderborn realschule neu Grundschule St. Michael kloster neu LOGO Foerderverein St Michael Paderborn 108 LOGO VeSch St Michael Paderborn 108 Talent
dommusik neu mädchenkantorei neu bdkj neu museum neu liborianum neu tsc neu Bernhardinum
fhdw neu youtube neu DKMS neu 2017 mensa neu ionet neu  schule zukunft neu arbeitsagentur

Impressum

Datenschutzerklärung