Individuelle Förderung im Fach Mathematik

lernen

Die ab dem Schuljahr 2012/13 an unserer Schule umgesetzte neue Rhythmisierung – eine Unterrichtseinheit umfasst 67,5 Minuten – ermöglicht neben der methodischen Unterrichtsvielfalt schon im direkten Unterricht umsetzbare Sicherungs- und Vertiefungsphasen. Die Veränderung der Unterrichtszeiten ermöglicht vor allem eine stärkere Selbsttätigkeit der Schülerinnen und Schüler, es ergibt sich eine effektivere Struktur des Unterrichts und eine ausgewogenere Auswahl der Hausaufgaben, da diese sich schon in einer längeren Unterrichtsstunde besser vorbereiten lassen. Individuelle Lernfortschritte können so besser beachtet und solider gesichert werden. Unterricht ist der Kern unserer Tätigkeit. Alle individuelle Förderung muss hier beginnen. Ziel ist es, den Unterricht so zu gestalten, dass die Schüler und Schülerinnen ihren Stärken und Lernwegen entsprechend Lernfortschritte machen.

 

 

Individuelle Förderung außerhalb des Unterrichts

Angesichts zunehmender Heterogenität der Schülerschaft bekommt der Aspekt der individuellen Förderung eine immer größere Bedeutung, der wir durch Maßnahmen außerhalb des Mathematikunterrichts Rechnung tragen. Diese Maßnahmen sollen helfen, individuelle Schwächen zu beheben, sowie Schüler und Schülerinnen dazu befähigen, wieder eigenverantwortlich und selbstständig am Unterrichtsgeschehen teilzunehmen. Dazu bietet das Gymnasium St. Michael folgende Hilfestellungen:

• Förderkurs Jg. 5/6:

Die Förderkurse werden halbjährig angeboten (Im Jg. 5 ab dem 2. Halbjahr/ im Jg. 6 durchgängig). Der Fachlehrer entscheidet nach festgelegten Kriterien über die verpflichtende Teilnahme am Förderkurs, wobei die Teilnehmerzahl auf 10 – 15 Schüler und Schülerinnen beschränkt ist. Der Kurs findet im zweiwöchigen Rhythmus jeweils in einer Unterrichtseinheit (67,5 Minuten) statt. Der Förderlehrer stimmt die aufzuarbeitenden Inhalte mit dem Fachlehrer ab!

• Förderkurs Jg. 8/9:

Die Förderkurse werden halbjährig angeboten. Der Fachlehrer entscheidet nach festgelegten Kriterien über die verpflichtende Teilnahme am Förderkurs, wobei die Teilnehmerzahl auf 10 – 15 Schüler und Schülerinnen beschränkt ist. Der Kurs findet einmal wöchentlich jeweils in einer Unterrichtseinheit (67,5 Minuten) statt. Der Förderlehrer stimmt die aufzuarbeitenden Inhalte mit dem Fachlehrer ab!

• Lernwerkstatt:

Benötigt eine Schülerin oder ein Schüler beispielsweise aufgrund von Krankheit eine zeitlich und inhaltlich begrenzte Hilfestellung, so können diese in der Lernwerkstatt durch sehr gute Schülerinnen aus der Oberstufe geleistet werden. Die Gruppengröße ist auf maximal drei Schüler und einen Zeitrahmen von maximal 10 Sitzungen beschränkt!

• Forderkurs Jg. 8/9:

Je nach Wahlverhalten der Schülerinnen in den Jahrgängen 8/9 bietet die Mathematik-Fachschaft einen Kurs für talentierte und mathematikbegeisterte Schülerinnen an. Dort können sich die Schülerinnen mit Themen auseinandersetzen, die über den Unterricht hinausgehen!

• Lernbüro Mathematik:

Lernen ist ein individueller und aktiver Prozess, den jede Schülerin und jeder Schüler selbst vollziehen muss. Dieser Prozess erlaubt ausdrücklich unterschiedliche Lerntempi, hängt niemanden ab, bremst aber auch niemanden. Nicht jeder macht jeden Schritt, schon gar nicht zur gleichen Zeit. Unterschiedliche inhaltliche und methodische Wege der Erarbeitung sind möglich. Das Grundprinzip des Lernbüros ist die innere Differenzierung. Sie besagt, dass jeder Schüler und jede Schülerin hier ihre eigenen Lernvorhaben plant, durchführt und reflektierend abschließt. Ab dem Schuljahr 2013/14 bietet die Fachschaft Mathematik in den Jahrgängen EF und Q2 jeweils einmal wöchentlich ein Lernbüro an!

• Wettbewerbe und Projekte:

siehe entsprechenden Link

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erzbistum Paderborn realschule neu Grundschule St. Michael kloster neu LOGO Foerderverein St Michael Paderborn 108 LOGO VeSch St Michael Paderborn 108 Talent
dommusik neu mädchenkantorei neu bdkj neu museum neu liborianum neu tsc neu Bernhardinum
fhdw neu youtube neu DKMS neu 2017 mensa neu ionet neu  schule zukunft neu arbeitsagentur

Impressum

Datenschutzerklärung