Das Fach Sport am Gymnasium St. Michael - Einf├╝hrung und Profil

Das Fach Sport am Gymnasium St. Michael

Alternative Sportarten Baseball 6

Alternative Sportarten - Baseball

Weißt du, was Tschoukball ist? Möchtest du Skispringen, Rodeln, Bobfahren? Oder willst du selbstbewusster durchs Leben gehen? Wünschst du in herkömmlichen Sportarten gefördert und gefordert zu werden?
Engagierte Lehrerinnen und Lehrer werden dir dabei helfen. Neben des Erwerbs vielfältiger sportlicher Fähigkeiten liegt dem Sportlehrerteam der Gesundheitsaspekt und die soziale Kompetenz des Sportunterrichts sehr am Herzen, deshalb bietet unsere Schule durchgängig zwei Stunden Sport á 67,5 Minuten an. Lediglich in der Jahrgangsstufe 7 findet aufgrund der begrenzten Hallenkapazitäten eine Stunde Sport statt, die durch Sportaktionstage etc. kompensiert wird.
Der Sportunterricht orientiert sich während der gesamten Schulzeit an den drei Kernkompetenzen: Bewegungs-, Methoden- und Beurteilungs-kompetenz, wobei der Schwerpunkt bei der Bewegungskompetenz liegt. In der folgenden Darstellung zeigen wir die Besonderheiten unseres Faches abweichend von der Lehrplanobligatorik des Landes NRW.

Fussball

Fußball an St. Michael

Jahrgangsstufe 5

In Klasse 5 führen wir die unterschiedlichen und somit individuellen sportlichen Fähigkeiten jeder einzelnen Schülerin/jedes einzelnen Schülers zusammen und legen Grundlagen für die weiterführenden Sportarten. Ein besonderer Höhepunkt bildet die „Winterolympiade", die wir seit fünf Jahren mit viel Freude durchführen.
Spätestens am Ende der Klasse 5 weisen wir die Schülerinnen und Schüler auf den Schwimmunterricht in Klasse 6 hin, so dass sie bis zum Eintritt in Klasse 6 das Schwimmen erlernt haben müssen, denn es wird kein Anfängerunterricht stattfinden.

 

Jahrgangsstufe 6

In Klasse 6 findet ein halbes Jahr lang Schwimmunterricht im Maspernbad statt, wobei sie mindestens das bronzene Sportabzeichen erwerben können. Das bronzene Abzeichen befähigt sie u.a. an sportlichen Exkursionen (Wasserski, Kanufahren, Freibadgang, etc.) teilzunehmen. Selbstverständlich werden die Schwimmklassen von zwei Lehrkräften betreut.
Darüberhinaus findet zusätzlich Sportunterricht statt.

 

Selbstbehauptung

Judo in der EP

Jahrgangsstufe 8

In Klasse 8 in der Mittelstufe wird ein halbes Jahr lang speziell für Mädchen und Jungen ein „Selbstverteidigungskurs" angeboten. Dieser unterstützt die Zielsetzung der Parallelen Monoedukation (PM) und die damit verbundene erwünschte Ich-Stärkung von Mädchen und Jungen.

 

Jahrgangsstufe 9

In Klasse neun gehen wir erneut ein viertel Jahr lang mit den Schülerinnen und Schülern Schwimmen. Darüberhinaus wird eine Exkursion zur Bewegungskompetenz „Gleiten, Fahren, Rollen" durchgeführt.

 

Tanz

Tanz in der Oberstufe

 

Oberstufe

Nachdem in der EF nochmal alle Inhaltsbereiche und Bewegungsfelder wiederholt und vertieft wurden, werden in der Oberstufe zwei profilgebende Sportarten gewählt, die bis zum Abitur dann spezialisiert werden. In regelmäßigen Abständen werden mit allen Schülerinnen und Schülern Bundesjugendspiele oder alternative Sportfeste durchgeführt. Unser Hauptmotto lautet aber:


Die Schülerinnen und Schüler sollen durch unseren Sportunterricht zu lebenslangem Sporttreiben motiviert werden.

Neben dem „normalen" Sportunterricht stehen den Schülerinnen und Schülern weitere Angebote – je nach Können –im Schulleben zur Auswahl:

Die Schülerinnen und Schüler nehmen regelmäßig an Schulwettkämpfen in verschiedenen Sportarten teil, wobei in den Sportarten Volleyball, Golfen Tanzen, Fußball und Basketball auch auf Landesebene bereits großartige Erfolge erzielt wurden.

In den Jahrgängen acht und neun können die Schülerinnen und Schüler im Bereich der „individuellen Förderung" auch im Fach Sport gefördert werden.

Ab Klasse acht bieten wir eine Ausbildung zur Sporthelferin an, die dazu befähigt, bei Sportwettkämpfen oder anderen sportlichen Veranstaltungen die Lehrkräfte zu unterstützen und bei Arbeitsgemeinschaften zu helfen.