decker head

Dieser soll nicht nur das Interesse am Fach Informatik wecken, sondern ist für viele Schüler auch der ersteSchritt in der Auseinandersetzung mit Informatik. „Der Wettbewerb verlangt keine Vorkenntnisse, sondern istallein mit logischem und strukturellem Denken zu bewältigen,“ so der BWINF-Geschäftsführer(Bundesweiten Informatikwettbewerben (BWINF). 

„Diesesdigitale Denken wird immer wichtiger für eine aktive Beteiligung an der digitalen Gesellschaft.“ AlsBreitenwettbewerb angelegt, ermöglicht der Biber zum einen die Teilnahme vieler Schülerinnen und Schüler,zum anderen können so Lehrkräfte, Eltern und auch die Kinder selbst Begabungen erkennen.„Talentekönnen entdeckt und früh gefördert werden,“ betont Pohl das übergeordnete Ziel des Wettbewerbs. 

179 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis Q2 haben an dem diesjährigenWettbewerbsdurchgang teilgenommen und mit einem ersten und vierzehnzweiten Plätzen ihr Leistungspotential erneut unter Beweis gestellt.

Der 1. Platz wurde mit einem individuellen "Biber"-Etui ausgezeichnet, die zweiten Plätze erhielten jeweils einenHolzkugelschreiber!

Wir gratulieren folgender Schülerin zu einem 1. PreisKatharina Klare (6a) sowie diesen Schülern und Schülerinnen zu einem 2. Preis: Jan Dudziak, Clemens von Molo, Laurenz Gladbach, Arwen Ender, Friedrich Wewer, Jan Tipotsch, Vicky Chen (Q2), Liam Seipolt und Ellen Gees (EF), Sophie Riesenberger, Greta Schäfers und MailaWentker (6b), Constantin Dick (6c), Flynn Temborius(6d)!

Im Bild einigeder erfolgreichen Schülerinnen und Schüler bei der Preisübergabe!

Von links: Sophie RiesenbergerGreta SchäfersKatharina KlareMaila WentkerFlynn TemboriusLiam Seipolt und Constantin Dick.

Interessiert? Weitere Informationen zum Informatik-Biber unter https://www.bwinf.de/biber

Text / Foto: A. Loick 

Termine

3 März
10 März
12 März
Informationsabend Sprachenwahl Jg. 6
12.03.2024 19:00 - 20:00
18 März
"Keine Angst vorm Schulwechsel"
18.03.2024 19:00 - 20:00